Der "Ausnahmewinzer des Jahres 2017" kommt vom Längsee

Gault Millau Auszeichnung für Markus Gruze und Uta Slamanig
  • Gault Millau Auszeichnung für Markus Gruze und Uta Slamanig
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Stefan Plieschnig

LÄNGSEE. Seit 2008 kultiviert Markus Gruze am Weingut Georgium am Längsee erfolgreich lang gereifte Burgunderweine für Naturweinliebhaber. Unterstützt wird er dabei von Uta Slamanig. Die gemeinsame Arbeit trägt heuer erstmals auch im Inland Früchte. Denn bisher waren die Weine hauptsächlich außerhalb der österreichischen Granzen bekannt. Mit dem "Pinot vom Längsee" holten die beiden heuer die Auszeichnung "Ausnahmewinzer des Jahres 2017" in den Bezirk St. Veit.

"Es gibt sonst kein vergleichbares Naturprodukt, bei dem Konsument und Produzent einer Meinung sind, und die Essenz suchen, das Terroir, die Mineralität schmecken wollen – und eine echte Diskussion über Produktion und Philosophie entfacht“, sagt Weinbauer Marcus Gruze.

Zur Sache

2008 begann Marcus Gruze damit, 15000 Rebstöcke an der Nordseite des Längsees auszupflanzen, und blickt heute auf einen lebendigen Weinberg, auf ein kleines Ökosystem. Seit 2011 unterstützt ihn Uta Slamanig bei diesem, zum gemeinsamen Lebensprojekt gewordenen Vorhaben. Das Weinsortiment umfasst einen weißen Jahrgangscuvèe, Pinot Noir, das Fass des Jahres als „limitierte Edition“, und den schäumenden Pinot vom Längsee. Und seit kurzem kann man bei den beiden Winzern in ökologischen „Winzerzimmern“ auch übernachten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen