Förderung für Tibetzentrum Hüttenberg bis 2017 fixiert

Vertragsunterzeichnung mit LHStv. Uwe Scheuch, Geshe Tenzin Dhargye, LR Harald Dobernig
2Bilder
  • Vertragsunterzeichnung mit LHStv. Uwe Scheuch, Geshe Tenzin Dhargye, LR Harald Dobernig
  • hochgeladen von Elmar Aichbichler

Unterzeichnung des Vertrages durch LHStv. Scheuch, LR Dobernig und Geshe Tenzin Dhargye

Die Ende letzten Jahres beschlossene Landesförderung Kärntens für den Verein „Tibetzentrum – Internationales Institut für Höhere Tibetische Studien“ (I.I.H.T.S.) für die Jahre 2013 bis 2017 wurde heute feierlich unterzeichnet. Die Unterzeichnung des Vertrages fand mit Bildungsreferent DI Uwe Scheuch, Finanzlandesrat LR. Harald Dobernig sowie Geshe Tenzin Dhargye und Monika Eisenbeutel als Vertreter des Tibetzentrums statt.

„Für die Stärkung der wirtschaftlich benachteiligten Region Hüttenberg hat das Tibetzentrum eine ganz besondere Bedeutung. Nach seiner Etablierung ist mit der Unterzeichnung der Förderung auch eine weitere nachhaltige Entwicklung des tibetischen Ausbildungs- und Gesundheitszentrums gesichert, auch in Kooperation mit dem Jugend- und Familiengästehaus“, erklärte LHStv. Uwe Scheuch. Das Tibetzentrum habe sich in den letzten Jahren gut entwickelt und sei somit auch ein weiterer Beweis für die Aufgeschlossenheit und Fortschrittlichkeit des Kärntner Bildungssystems, stellte Scheuch fest. Der Verein betreibt seit 2008 das tibetische Ausbildungs- und Gesundheitszentrum in der Gemeinde Hüttenberg.

Dobernig betonte, dass das Institut über die Grenzen Kärntens hinaus bekannt und angesehen sei. „Die Kurse sind sehr gut ausgelastet, diese positive Entwicklung trägt zur Stärkung der Region bei. Das Tibetzentrum bietet ein authentisches Lehrprogramm im Bereich Höhere Tibetische Studien in Form von Seminaren, Vorträgen, Workshops, Lehrgängen, Kulturveranstaltungen und Ausstellungen.“

„Die Unterstützung des Landes ist für den weiteren Ausbau der Aktivitäten und für eine langfristige und nachhaltige Etablierung des Instituts in dieser wirtschaftlich benachteiligten Region ist von essentieller Bedeutung“, betonte Dobernig. Er wies auch auf den Ende April erfolgten Baubeginn für das JUFA Knappenberg mit einem eigenem Gebäude für das Tibetzentrum hin.

I N F OS unter: http://www.tibetcenter.at

Rückfragehinweis: Büro LHStv. Scheuch/LR Dobernig
Redaktion: Ferrari-Brunnenfeld/Aichbichler/Zeitlinger
Fotonachweis: Büro LR Dobernig

Vertragsunterzeichnung mit LHStv. Uwe Scheuch, Geshe Tenzin Dhargye, LR Harald Dobernig
Autor:

Elmar Aichbichler aus Klagenfurt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.