Lehrlinge in der Grotte

2Bilder

EBERSTEIN. ). Mit Helmen, Taschenlampen, Schaufeln, Rechen und Kübeln rückten die Mahle-Lehrlinge Simona Jamal, Stefan Morri, Anna Zissernig, Dennis Lutnik und Sandra Tomic zur Reinigung der Ignazgrotte in Eberstein an. Das Quintett engagierte sich bei dem Projekt "Verantwortung zeigen". Das Informationszentrum für Höhlenschutz hatte die Teenager angeheuert.

Partyspuren beseitigt
Lehrlingsausbilder Erwin Rapold sagt: "Wir haben schon vergangenes Jahr bei dem Projekt 'Verantwortung zeigen' mitgemacht". Uns ist es wichtig, dass sich die Jugendlichen auch sozial engagieren". Notwendig waren die Säuberungsarbeiten, da immer wieder Jugendlichen die Grotte für Partys nutzen. Von den Feiern zeugten eine Feuerstelle und zahlreiche Graffitis auf den Felswänden. Georg Planteu vom Höhlenschutz sagt: "Wir können nur den Müll wegräumen und die Feuerstelle ausgraben, die Schmierereien werden wir nie mehr wegbekommen."

Große Leistung
Die Mahle-Lehrlinge waren mit vollem Engagement bei der Sache. Nach etwa einer Stunde hatten die Teenager die Grotte gesäubert und den Müll in Eimern zum Parkplatz getragen. Nach dem Reinigungseinsatz stärkten sich die Jugendlichen mit einer Jause, die ihnen ihr Arbeitgeber mit auf den Weg gegeben hatte.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen