Wirtschaftskammer St. Veit lud traditionell zum Brunch

WKK Präsident Jürgen Mandl, Bezirksstellen-Obmann Reinfried Bein und Bezirksstellenleiter Robert Meisslitzer
22Bilder
  • WKK Präsident Jürgen Mandl, Bezirksstellen-Obmann Reinfried Bein und Bezirksstellenleiter Robert Meisslitzer
  • hochgeladen von Stefan Plieschnig

ST. VEIT (stp). Die Wirtschaftskammer St. Veit unter Obmann Reinfried Bein lud am Samstag zum traditionellen Wirtschaftsbrunch anlässlich des neuen Jahres. Auch WK-Bezirksstellenleiter Robert Meisslitzer sowie der Präsident der Wirtschaftskammer Kärnten, Jürgen Mandl, waren im Hotel Die Zeit neben zahlreichen weiteren hochrangigen Vertretern aus Wirtschaft und Politik dabei.

Nach dem Einlass und einem Aperitif im Foyer folgte die Eröffnung, die von Reinfried Bein durchgeführt wurde. "Unternehmen sind die Basis für Wachstum und Wohlstand", eröffnete Bein seine kurze Rede, fuhr dann aber auch mit kritischen Worten fort: "Österreich ist ein bürokratisierter Staat mit unzumutbaren Belastungen. Beim Thema Bürokratie schneidet Österreich in der EU am schlechtesten ab. Das muss sich ändern."

Die wirtschaftlichen Zahlen für das Jahr 2017 lassen sich dennoch herzeigen, betonte auch Jürgen Mandl: 2017 war wirtschaftlich das beste Jahr seit 2006/07. Das Wachstum beträgt 6,7 Prozent, in bestimmten Sparten ist es sogar noch höher." Im Bezirk St. Veit gibt es derzeit 3.900 Betriebe, die rund 22.000 Arbeitnehmer beschäftigen. "Gemessen an der Einwohnerzahl schneidet die Bezirksstelle St. Veit in der Statistik der Unternehmensgründungen im letzten Jahr im Kärnten-Vergleich klar an erster Stelle ab", fügte Bein hinzu, erntete dafür großen Beifall und bedankte sich im gleichen Atemzug beim "großartigen Team der Bezirksstelle".

Jürgen Mandl fand abschließend noch Platz für die Forderung nach mehr unternehmerischer Freiheit in Zukunft - auch in Hinblick auf die neue Landesregierung, die am 4. März gewählt wird. Er sei in diesem Bereich jedoch sehr zuversichtlich.

Weiters gesehen wurden: Hausherr Alfred Riedl mit Gattin Andrea, Elisabeth Rothmüller-Jannach (WK Spartenobfrau Transport und Verkehr), Wirtschaftsbund-Direktor Markus Malle, Martin Figge (Junge Wirtschaft St. Veit), Nicole Maier (Frau in der Wirtschaft), Bezirkshauptfrau Claudia Egger-Grillitsch, Arno Kampl (BH St. Veit), Günther Krassnig (AMS St. Veit), Martin Vallant (Innungsmeister Lebensmittelgewerbe), LR Gernot Darmann, LAbg. Günter Leikam, die Bürgermeister Burkhard Trummer, Martin Gruber und Josef Kuss, der St. Veiter Vzbgm. Rudi Egger, Stadtrat Helmut Knafl, Faschingsherzog und Kürschner Philipp Subosits, WOCHE-Geschäftsstellenleiter Christopher Isopp, Glas-Expertin Edith Wildhaber sowie zahlreiche weitere Vertreter aus der St. Veiter Wirtschaft. 

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen