26.06.2017, 13:40 Uhr

Spezialisten für den Verdauungstrakt tagen in St. Veit

Wann? 30.06.2017 15:00 Uhr

Wo? Blumenhalle St. Veit, St. Veit/Glan AT
(Foto: Helge Bauer)
St. Veit/Glan: Blumenhalle St. Veit | Zum wiederholten Male finden in St. Veit an der Glan die sogenannten
„Gastroenterologentage“ statt, eine Fachtagung mit hochkarätigen Medizinern zum
Thema Erkrankungen im Bereich des Magendarmverdauungstraktes. Die
Organisatoren, Prim. Dr. Franz Siebert und EOA Dr. Hans Peter Gröchenig vom
Krankenhaus der Barmherzigen Brüder St. Veit/Glan, begrüßen dazu zahlreiche
renommierte Experten, die Einblick in die wichtigsten Entwicklungen des Fachgebiets geben werden.

Mikrobiom: Was Darmbakterien können
Am 30. Juni und 1. Juli 2017 ist St. Veit die Hauptstadt der Gastroenterologie. 150 Mediziner und Medizinerinnen mit Schwerpunkt Verdauungstrakt treffen sich in der Blumenhalle zu den diesjährigen Gastroenterologengesprächen. Eines der Themen befasst sich mit dem zunehmend an Bedeutung gewinnenden Mikrobiom unseres Körpers. Dabei handelt es sich um die gesamte Keimflora, die auf und in unserem Körper mit uns lebt. Dem intestinalen Darmtrakt gilt vorwiegend das Interesse an dieser Veranstaltung. Zunehmend zeigen aber auch wissenschaftliche Erkenntnisse, dass gewisse Leberschäden, zum Beispiel im Fettleberbereich, sowie Übergewicht, chronisch entzündliche Darmerkrankungen und Beeinträchtigung des gesamten Immunsystems mit der für jeden Menschen eigenen Zusammensetzung der Darmflora in Verbindung stehen.

Intensive Forschung in St. Veit
Seit vielen Jahren übernimmt das St. Veiter Krankenhaus eine Vorreiterrolle auf diesem Gebiet und ist für seine gastroenterologischen und onkologischen Schwerpunkte bekannt. Darüber hinaus nimmt das Ordensspital regelmäßig an zahlreichen nationalen und internationalen medizinischen Studien teil.
In Zusammenarbeit mit der Universitätsklinik Graz hat die Abteilung für Innere Medizin in St. Veit an der Glan an mehreren wissenschaftlichen Studien und Arbeiten mitgewirkt, und nun präsentieren Experten in St. Veit an der Glan ein aktuelles Update über die Bedeutung unserer Keimflora (Mikrobiom). Darüber hinaus werden Themen wie die nunmehr äußerst erfolgreich heilbare Erkrankung der chronischen Virushepatitis C, aber auch Leberkrebserkrankungen besprochen.

Über die Folgen des Übergewichts
Das immer wichtigere Thema der Überernährung und der sogenannten malignen Adipositas in unserer Bevölkerung und deren Folgen, aber auch deren Behandlungsmöglichkeiten ist ebenfalls ein Themenschwerpunkt der Gastroenterologengespräche in St. Veit, der von
verschiedenen Seiten beleuchtet wird. An der Fachtagung nehmen Experten sämtlicher österreichischer Kliniken teil. „Die Beteiligung dieser professionellen Vortragenden bestätigt den richtigen Weg, der im Krankenhaus in St. Veit an der Glan eingeschlagen wurde“, so Internist und Gastroenterologe Prim. Dr. Franz Siebert. „Vorsorge, Ernährung und unser Mikrobiom sowie nötigenfalls die Chirurgie mit immer weiter fortschreitenden Operationsmöglichkeiten sind für die Gesundheitsversorgung der Kärntner Bevölkerung essentiell, und dem soll bei dieser Fachtagung auch Rechnung getragen werden“, betont Prim. Dr. Franz Siebert, Initiator und Vorstand der Abteilung für Innere Medizin am Krankenhaus der Barmherzigen Brüder St. Veit/Glan. Die Fachgespräche am 30. Juni und 1. Juli 2017 sollen vor allem dem wissenschaftlichen Austausch und der Weiterbildung sowohl für Fachärzte im Krankenhausbereich als auch für Hausärzte dienen. Die Nachwuchsförderung ist ein besonderes Anliegen und so sind auch Jungärzte in Ausbildung herzlich willkommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.