28.10.2017, 11:51 Uhr

Hilfe für eine tapfere Jugendliche

Melanie Meierhofer, umgeben von Geschwistern und ÖAMTC-Funktionären
Melanie Meierhofer aus Frauenstein ist eine junge, sympathische und lebensfrohe Frau im Alter von 16 Jahren. Im Mai dieses Jahres, neun Tage nach ihrem Geburtstag, schlug das Schicksal unbarmherzig zu. Melanie wurde, völlig unschuldig, Opfer eines furchtbaren Verkehrsunfalles und erlitt dabei schwerste Verletzungen mit katastrophalen Folgen für ihr weiteres Leben. Bei dem schrecklichen Ereignis verlor sie ihr linkes Bein. Was Melanie nicht verloren hat, ist ihr unbändiger Wille. Mit schier unglaublichem Optimismus kämpft sich die bewundernswerte Jugendliche wieder in das Leben zurück. Großen Rückhalt spürt sie dabei von ihrer großen Familie. Eltern und Geschwister tun ihr Möglichstes um Melanie jene Geborgenheit zu vermitteln, die sie in der schwierigsten Phase ihres jungen Lebens dringend benötigt. Neben dem menschlichen Leid kommt auch die finanzielle Belastung dazu, um eine aufwändige Rückkehr in die "Normalität" gestalten zu können, die mit den Leistungen einer Pflichtversicherung alleine nicht zu bewerkstelligen ist. Der ÖAMTC-St. Veit hat bei einer Festveranstaltung deshalb etwas mehr als Euro 1.000,- aufgebracht und der Betrag wurde von der Landesleitung auf Euro 2.000,- aufgestockt. Das Geld wurde ihr nun von leitenden Funktionären des Touringclubs der Herzogstadt bei ihr zuhause übergeben. Für den bevorstehenden Aufenthalt in der Reha-Klinik Tobelbad wünschen wir Melanie Meierhofer, alles, alles Gute!
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.