06.11.2016, 17:13 Uhr

Jäger danken dem heiligen Hubertus

ST. GEORGEN AM LÄNGSEE (ch). Am Sonntag, dem 5. November 2016 pilgerten Jäger aus ganz Kärnten in das Stift St. Georgen am Längsee, um dem Hl. Hubertus, dem Schutzpatron der Jäger und Hunde, zu gedenken. Weiters soll mit der traditionellen Wallfahrt der Kärntner Jägerschaft dem Wild und der Natur der entsprechende Respekt gezollt werden.
Nach dem Empfang durch Diözesanbischof Alois Schwarz wurde in der Stiftskirche die Hubertusmesse gefeiert. Anschließend gab es eine Agape, bei der eine Pilgersuppe im Stiftshof gereicht wurde. Musikalisch umrahmt wurde die heilige Messe von der "Jagdhornbläsergruppe Herzogstuhl" und dem "Da 8-Gsong".

Mit dabei waren Landesjägermeister Ferdinand "Ferry" Gorton, Bezirksjägermeister Hans Drescher, sein Stellvertreter und Organisator der Jägerwallfahrt Alfons Kogler, Bezirkshauptfrau Claudia Egger-Grillitsch, Landesrat Gernot Darmann, Bürgermeister Konrad Seunig, der Leiter des ÖAMTC-Fahrtechnikzentrum Robert Pichler sowie viele Hegeringleiter des Bezirkes.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.