23.09.2014, 15:26 Uhr

Alles dreht sich um den Wiesenmarkt

Der St. Veiter Wiesenmarkt: Kärntens größtes Brauchtumsfest öffnet am Samstag für zehn Tage seine Pforten. (Foto: KK/Woche)

300 Aussteller, Fieranten und Wirte sind am Wiesenmarkt vertreten. Umzug zum Auftakt.

ST. VEIT. Der St. Veiter Wiesenmarkt lockt jährlich rund 500.000 Besucher in die Herzogstadt. Das Volksfest findet bereits zum 653. Mal statt. Rund 300 Aussteller, Fieranten und Wirte werden am Marktgelände vertreten sein. Experten rechnen, dass rund 20 Millionen Euro umgesetzt werden.

Umzug zum Auftakt

Kärntens beliebteste Brauchtumsveranstaltung startet am 27. September mit einem großen Festumzug, der mit der Freyungsübertragung um 10 Uhr eröffnet wird. Heuer werden erstmals Trachtengruppen aus Villach an dem Umzug teilnehmen. Ein Highlight des Marktes ist die einzigartige Wies´n-Unterhaltungsszene. In fünf Bierzelten kann man zu Live-Musik abtanzen. Das Angebot reicht von der Eisenbahner-Blasmusik über Udo Wenders bis hin zu Meilenstein.


Kulinarik und Stände

Besonders Stolz ist Marktreferent Rudi Egger auf das kulinarische Angebot am Markt. "Das Angebot reicht vom Bratwürstl bis zum Shrimpscocktail", sagt Egger. Ausgeschenkt wird Hirter Bier, Wimitz Bräu und Villacher-Bier. An den Verkaufsständen werden Schmankerln wie Kokosbusserl, Lebkuchenherzen und Schaumrollen angeboten. Ein Krämermarkt mit rund 200 Fieranten und ein Antiquitätenmarkt runden das Angebot ab. Auf dem Freigelände wird es Sonderschauen zu den Themen Land- und Forstwirtschaft und Autos geben.

Action am Gelände

Im Vergnügungspark gibt es heuer 40 hochmoderne Fahrgeschäfte. Für die kleinen Marktbesucher gibt es eine eigene Kinderstraße. Natürlich wird es heuer auch einen Nachmittag geben, an dem die Kids zu vergünstigten Preisen mit den Vergnügungsgeräten fahren können. Wer es lieber gemütlich mag, kann auch dieses Jahr die Kleintierschau und den Streichelzoo besuchen.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.