24.11.2016, 09:31 Uhr

Althofen setzt in punkto Verkehrssicherheit auf die Maus „Oscar“

Baureferent Walter Pacher (ganz links) mit Tanja Lackner, Bauhofleiter Helmut Wallner und Hannes Parter beim Aufstellen des neuen Hinweisschildes "Oscar" (Foto: KK)

Der "Oscar", die neue Hinweistafel für Autofahrer, dass Kinder in der Nähe sind, wurde in Althofen als erste Stadt in Kärnten nun aufgestellt.

ALTHOFEN. Vielleicht haben Sie die auffallenden Tafeln mit der lustigen Maus schon geshen: Kärntens erster "Oscar", die neue Hinweistafel für Autofahrer, dass Kinder in der Nähe sind, wurde in der Schulstadt Althofen aufgestellt. Die Namensgebung für die freche, vorwitzige Maus fand nach einem österreichweiten Kinder-Wettbewerb im Rahmen von „Sicherer Schulweg“ statt.

Der Verkehr nimmt zu

"Wir sind nur eine kleine Stadt ohne wirkliches Ortszentrum, aber wir wachsen ständig weiter. Im Wochentakt haben wir Anfragen nach Baugründen", sagt Vize-Bürgermeister Walter Pacher. Durch den positive Siedlungsentwicklung nimmt der Straßenverkehr zu. "Ein weiterer Effekt der guten Entwicklung unserer Stadt ist, dass über 1.500 Kinder in Althofen zur Schule gehen, der Kindergarten mit 125 Kindern voll ausgelastet ist und seit Herbst der Integrationskindergarten ebenso voll besetzt ist", so Pacher.

Für mehr Sicherheit der Kinder

Das bringe nun mit sich, dass aus allen Ortsteilen die Kinder in die Volksschule und den Kindergarten gehen. "Im Dunkeln ist das natürlich eine Gefahrenquelle", setzt sich der Referent für Bau und Verkehr für die Sicherheit der Kinder ein. In Zusammenarbeit der Verkehrsbeauftragten der Stadt Althofen, Tanja Lackner, ist es nun gelungen, für die "Oscar"-Aktion ein Sonder-Budget zu erhalten und damit als erste Stadt Kärntens den "Oscar" aufzustellen.

Gelungene Aktion

"Ich danke dem Finanzreferat mit Helwig Marktl und Angelika Götzhaber für die Unterstützung bei diesem Projekt", freut sich Pacher über die gelungene Aktion. Der "Oscar" sei ein weiterer Baustein, um die Sicherheit und die Lebensqualität in der Stadt zu erhöhen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
33.551
Kurt Nöhmer aus St. Veit | 24.11.2016 | 20:56   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.