14.10.2016, 10:32 Uhr

Das Feuer in der Hackschnitzelanlage der Firma Salbrechter in Althofen ist gelöscht

Brand in Althofen: Zehn Feuerwehren des Bezirkes standen im Einsatz (Foto: FF Althofen)

Es kam aus unbekannter Ursache zu einer Explosion, die Flammen konnten nicht mehr eingedämmt werden.

ALTHOFEN. Gegen neun Uhr brach in der Hackschnitzelanlage der Tischlerei Salbrechter in Althofen aus bisher unbekannter Ursache ein Brand aus.

Es kam zur Explosion

Während der Löscharbeiter durch die FF Althofen kam es ebenfalls aus noch nicht bekannter Ursache zu einer Explosion, die Flammen konnten nicht mehr eingedämmt werden, so dass die Hackschnitzelanlage in Vollbrand stand. Die im Einsatz befindlichen Feuerwehren versuchten ein Übergreifen der Flammen auf angrenzende Gebäude zu verhindern.

Das Feuer ist gelöscht

Nach der Entfernung des gesamten Hackgutes, welches sofort abtransportiert wurde, erfolgte die Öffnung der Seitenwände der Anlage um die vorhandenen Glutnester und Schwellbrände ebenfalls ablöschen zu können. Zur Kontrolle erfolgte auch die Öffnung der Heizung- bzw. Abluftrohre in die Produktionshalle. Gegen 12.20 Uhr konnte „Brand aus“ gemeldet werden. Derzeit sind die Feuerwehren noch vor Ort, um die Nachlöscharbeiten durchzuführen.

Zehn Feuerwehren und 123 Mann standen im EInsatz

Für die erfolgreiche Brandbekämpfung wurden insgesamt zehn Atemschutztrupps eingesetzt. Unter der Gesamteinsatzleitung, welche von Bezirksfeuerwehrkommandant Egon Kaiser, Abschnittsfeuerwehrkommandant Johann Delsnig und Althofens Feuerwehrkommandant-Stellvertreter Markus Zuschnig gebildet war, standen zehn Feuerwehren mit 23 Fahrzeugen bzw. technischen Einheiten und 123 Mann.


Mehr Fotos vom Brand finden Sie hier!
2
2
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.