21.10.2014, 10:39 Uhr

Der Katastrophenhilfszug bestand seine Feuertaufe

Der Katastrophenhilfszug der Feuerwehrbezirke St. Veit und Feldkirchen war bei einer Großübung im Ennstal dabei (Foto: KK)
ALTHOFEN. Der Katastrophenhilfszug des Feuerwehrbezirkes St. Veit und Feldkirchen beteiligte sich am vergangenen Wochenende im obersteirischen Ennstal an einer Katastrophenübung. An der Übung nahmen knapp 1.500 Feuerwehrmänner aus allen Bundesländern teil. Die heimischen Florianjünger hatten die Aufgabe in Öblarn nach orkanartigen Sturmböen, die starken Windbruch verursacht hatten, umgestürzte Bäume zu entfernen um eine Verbindungsstraße zugänglich zu machen. Bezirksfeurwehrkommandant Egon Kaiser und sein Stellvertreter Ludwig Konrad waren von den Leistungen der Kärntner Delegation begeistert.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.