02.07.2017, 13:00 Uhr

Die Jagdhornbläser Wieting erspielten sich Gold

Die Wietinger Jagdhorbläser als auch die Hunting-Horn-Kitz in „Siegerlaune“ (Foto: KK)

Die Jagdhornbläsergruppe Wieting und die Hunting-Horn-Kitz verteidigten beim Bläserwettbewerb in St. Georgen am Kreischberg ihre Spitzenplätze.

WIETING. Die Jagdhornbläsergruppe Wieting und die Hunting-Horn-Kitz verteidigten beim Internationaler Jagdhornbläserwettbewerb in St. Georgen am Kreischberg ihre Spitzenplätze vom letzten Jahr.


Sieben Kriterien

Insgesamt traten 31 Gruppen in drei verschiedenen Klassen an. Die vier vorgegebene Pflichtstücke und ein Selbstwahlstück waren einer fünfköpfigen Fachjury aus Österreich und Tschechien zur Bewertung von insgesamt sieben Kriterien vorzutragen.
In der Klasse reine Parforce-/reine Pless-Hörner ging der 1. Platz an die Jagdhornbläsergruppe Wieting, Obfrau Brigitte Ratheiser.

Die musikalische Leitung

Den 2. Platz erspielten sich die Hunting-Horn-Kitz. Beide Gruppen stehen unter der musikalischen Leitung von Walter Regenfelder.
"Beide Gruppen erreichten damit natürlich wieder das Leistungsabzeichen in Gold", freut sich Regenfelder.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentarausblenden
22.158
Alfons Lepej aus St. Veit | 02.07.2017 | 17:02   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.