21.03.2017, 08:12 Uhr

Ein Gaumenfest für Bauern und Kunden

1
Patrick Pirker und Claudia Hölbling möchten Landwirten wie Kunden Gutes tun und haben daher gaumenfest.at gegründet (Foto: KK)

Patrick Pirker und Claudia Hölbling haben die Internetplattform Gaumenfest.at gegründet.

BEZIRK ST. VEIT. Vor rund einem Jahr haben die selbstständige Kommunikationsberaterin Claudia Hölbling und Patrick Pirker, selbstständiger Webdesigner und Grafiker, überlegt, wie man klein strukturierte Landwirtschaften unterstützen und bewusste Konsumenten erfreuen könnte.


Die Idee der Plattform

Hölbling und Pirker haben die Internetplattform Gaumenfest.at gegründet, auf der sie achtsam arbeitenden Direktvermarktern die Möglichkeit geben, ihre Höfe, ihre Philosophie und ihre Produkte zu präsentieren und auch gleich zu verkaufen. "Anfang Dezember 2016 gingen wir mit acht Landwirten online. Mittlerweile finden sich auf Gaumenfest.at fünfzehn vorwiegend junge Landwirte aus Kärnten, die den Hof ihrer Eltern übernommen haben und sich so zusätzlich zum Ab-Hof-Verkauf ein zusätzliches Standbein aufbauen möchten", freut sich Hölbling.

Der Weg zum Gaumenfest

"Wir besuchen die Höfe, erstellen die Beiträge mit Text und Bildern und richten gemeinsam mit den Bauern die Shops ein", erinnert sich Hölbling.
Sie stellen Frischeboxen, Kartons und Kühlakkus für den Versand zur Verfügung, organisieren die Logistik und übernehmen die Zahlungsabwicklung zwischen Kunden, Zahlungsanbietern und Landwirten. Im Mittelpunkt stehen Fleisch, tierische Produkte und Fisch. Doch auch Öle, Kräuter- und Fruchtprodukte sind zu finden.


Die Bestellungen

"Bestellt ein Kunde, geht die Bestellung samt fertig generiertem Versandetikett direkt an den Landwirt. Die Produkte werden frischeversiegelt, verpackt und werden gekühlt direkt ab Hof mit dem Über-Nacht-Express der Österreichischen Post an den Kunden geschickt", erklärt Hölbling den Ablauf zwischen Kunden und Landwirt.
Kosten für den Landwirt entstehen keine, denn Technik und Versandmaterialen werden kostenlos zur Verfügung gestellt. "Provision aus Verkäufen ist für uns ein No-Go. Die Versandkosten übernimmt der Kunde. Bei Bestellungen über 30 Euro werden drei Euro für Verkaufsförderung einbehalten, die in Form von Gutscheincodes oder Gratisversand wieder an die Kunden zurückgegeben werden", erklärt Hölbling.


Vorrausetzungen für Bauern

Aber nicht alle Landwirte dürfen auf der Plattform ihre Produkte anbieten. Dafür haben Hölbling und Pirker einen eigenen Leitfaden erstellt: Verantwortungsvolle naturnahe oder biologische Arbeitsphilosophie, artgerechte Tierhaltung, stressfreie Hofschlachtung oder Schlachtung ohne lange Transportwege und sorgsame Verarbeitung der Produkte sind Voraussetzungen für Landwirte, um bei Gaumenfest.at gelistet zu werden.
Bis dato wurde alles aus Eigenmitteln und mit eigener Arbeitszeit umgesetzt. "Um die laufenden Kosten abzudecken, wird pro Landwirt eine Fläche zur Verfügung gestellt, auf der Unternehmen ihr Logo oder ihre Botschaft präsentieren und so ihre Unterstützung kommunizieren können."


Die Zukunft von Gaumenfest
In Kärnten und Osttirol möchte das Team mit insgesamt etwa 30 bis 35 Landwirten einen Onlineshop ermöglichen. "Wobei für klein strukturierte Bauernhöfe abseits der urbanen Lagen immer Platz sein wird. Interessierte Landwirte können sich gerne melden", lädt Hölbling ein. Anschließend geht es für die beiden in die Bundesländer Salzburg und Steiermark. "Langfristige Vision ist es, Landwirte und ihre Produkte aus ganz Österreich zu präsentieren."

Gaumenfest: Das sind die Landwirte

Familie Ratheiser aus Hüttenberg, Frischfleisch vom Bio-Jungrind und Fleischprodukte
Familie Aichwalder, Maria Saal, Fleischprodukte vom Strohschwein, Säfte
Winfried Süßenbacher, St. Georgen, Bio-Fisch
Familie Sneditz, Diex, Bio-Hochlandrind, -Honig, -Eier
Familie Ogris, Ebenthal, Bio-Lamm, Fleisch vom Bio-Schwein
Familie Privasnig, Ebenthal, Angus-Rind, Fleisch von Rind und Schwein
Die Kaslab´nNockberge, Bio-Käse
Familie Lumasegger, Poggersdorf, Wachteln und Wachtelprodukte
Senner Klaus, Kanzian aus Gundersheim, Gailtaler Almkäse, Fleisch
Familie Salcher, St. Lorenzen/Lesachtal, Bio-Almochse, Fleisch
Familie Deutschmann, Grafenstein, Topfen und Joghurt
Familie Lippe, Poggersdorf, Fleisch vom Strohschwein, Säfte, Schnäpse
Familie Spieß, Feldkirchen, Frischfleisch und Fleischprodukte vom Schwein, Honig
Familie Rauter, Feldkirchen, Leindotteröl, Hanföl, Mehl und Schnäpse
Familie Pirker, Finkenstein, Säfte, Salze, Chutneys, Kräutertee, Essige

Nähere Infos
Nähere Informationen für Landwirte, die ebenfalls ihre Produkte über Gaumenfest vertreiben möchten, sowie Kunden hat Claudia Hölbling, claudia.hoelbling@gaumenfest.at
www.gaumenfest.at
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.