14.05.2013, 13:00 Uhr

Ein neuer Seelsorger für die Kameraden

(Foto: Klaus Pribernig)
Erich Aichholzer, Pfarrer von Ossiach, wurde zum Bezirksfeuerwehrkurat ernannt.

OSSIACH (tao). Nach dem plötzlichen Tod von Pfarrer Hubert Luxbacher im Dezember des Vorjahres (die WOCHE Feldkirchen berichtete) war die Funktion des Bezirksfeuerwehrkurat unbesetzt.

Unterstützung
"Ich will den Feuerwehrkameraden beistehen, zuhören und helfen", fasst Erich Aichholzer, Stiftspfarrer von Ossiach und neuer Feuerwehrseelsorger des Bezirkes Feldkirchen, seine Aufgaben zusammen.
Während der Ossiacher Florianimesse wurde er kürzlich unter Beisein von Bezirksfeuerwehrkommandant Hugo Irrasch und dem Rechtsvertreter und Schulungsbeauftragten der Freiwilligen Feuerwehren Kärntens, Klaus Nagele, offiziell zum Bezirksfeuerwehrkurat ernannt.

Neue Herausforderung
Aichholzer trat, nachdem er im September 2012 nach Ossiach berufen wurde, bald darauf der dort ansässigen Feuerwehr bei. Schließlich wurde er von Kommandant Robert Puschl gefragt, ob er nicht die Seelsorge für den Bezirk übernehmen möchte. "Ich freue mich über diese schöne Aufgabe, muss in diese aber erst hineinwachsen", erklärt Aichholzer, der auch Dechant des Dekanats Feldkirchen ist.

Vielfältiger Einsatz
Die Hauptaufgabe als Feuerwehr-Seelsorger ist der Beistand bei Krisenfällen. Die Funktion bringt aber auch schöne Seiten mit sich. "Ich werde zu Segnungen und Festen eingeladen", so der volksnahe Pfarrer, der gerne unter Leuten ist.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.