25.11.2016, 15:00 Uhr

"Fliegendes" GEN-Labor an der HLW St. Veit

Die Schülerinnen der HLW St. Veit im "fliegenden Labor" (Foto: KK)

Die Schüler führten unter anderem einen Allergietest durch.

ST. VEIT. Vor Kurzem hatten die Umweltmanagementklassen der HLW St. Veit im Rahmen der Biologischen Übungen Besuch von zwei Forschern der Universität Salzburg und ihrem "fliegenden Labor". Die beiden Klassen lernten unter professioneller Anleitung verschiedene Labormethoden kennen und erfuhren Interessantes aus dem Fachgebiet der Molekularbiologie.

Schüler im Labor

Die Schüler isolierten eigene Zellen aus ihrer Mundschleimhaut, die anschließend gefärbt und unter dem Fluoreszenzmikroskop betrachtet wurden. Außerdem schlüpften die Schüler in die Rolle eines Arztes, machten einen Allergietest und testeten Staub aus ihrer Wohnung auf Allergene.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.