28.10.2017, 17:16 Uhr

Großer Zapfenstreich in St. Veit: Da schau Heer!

Brigadier Walter Gitschtaler, ASKÖ-Präsident Toni Leikam, Gemeinderat Roland Neubauer, Landeshauptmann Peter Kaiser, Gemeinderat Clemens Mitteregger, SPÖ-Landtagsabgeordneter Günter Leikam und Bürgermeister Burkhard Trummer

St. Veit - Das Österreichische Bundesheer überzeugte beim "Großen Zapfenstreich" in St. Veit / Glan auf ganzer Linie

Endlich hat es die größte Leistungsschau des Österreichischen Bundesheers wieder nach Kärnten verschlagen. Mit einem imposanten Aufgebot machte das Bundesheer in St. Veit auf seine Stärken aufmerksam. Dabei stand nicht nur „Zuschauen“ für die zahllosen Besucher und Besucherinnen aus ganz Kärnten auf dem Programm, sondern auch „Mitmachen“: Etwa Probesitzen im schweren Gerät oder lebendiges Kennenlernen der Ausrüstung.

Verwöhnt wurden die Gäste darüber hinaus mit Speis und Trank, spektakulären Action-Vorführungen und einem Konzert der Kärntner Militärmusik: sie gab den legendären „Großen Zapfenstreich“ zum Besten.

„Das Österreichische Bundesheer ist bestens gerüstet, nicht nur wenn es um unverzichtbare Einsätze bei Naturkatastrophen geht. Die engagierten Soldaten und Soldatinnen leisten Großartiges für unser Land“, sprachen SPÖ-Landtagsabgeordneter Günter Leikam und SPÖ-Gemeinderat Roland Neubauer der Truppe ihren Dank aus. Zugegen war selbstverständlich auch Landeshauptmann Peter Kaiser.

Übrigens: Der Große Österreichische Zapfenstreich ist ein zeremonielles Musikstück, das 1965 vom Komponisten Siegfried Somma anlässlich der 600-Jahr-Feier der Zugehörigkeit von Tirol zu Österreich zusammengestellt wurde und sich an Österreichs Trommelrufsignalen und Traditionsmärschen orientiert.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.