19.10.2017, 08:48 Uhr

Guttaring hat nun eine eigene Torte

Die Guttaringer Konditormeisterin Michaela Sonnberger die Guttaringer Torte kreiert. Gemeinsam mit ihrem Team rund um Barbara Reif (rechts) und Althofner Hak-Schülerinnen entstand die Köstlichkeit

Konditormeisterin Michaela Sonnberger hat mit Hak-Schülerinnen die Guttaringer Torte kreiert.

GUTTARING. "Die Idee, etwas Süßes speziell für Guttaring zu entwerfen, spukte schon lange in meinem Kopf herum", sagt Konditormeisterin Michaele Sonnberger, die in Deinsberg bei Guttaring den Betrieb "Süßes aus Meisterhand " führt.
Die drei Althofner HAK-Schülerinnen Nicole Cavegn-Berhard, Vanessa Hölbling und Celin Coprivnikar fragten bei Sonnberger an, ob sie eine Diplomarbeit über ihren Betrieb erstellen dürfen.

Die Idee zur Torte

"Die Mädchen hatten dann die Idee einer Guttaringer Torte. Dann habe ich an dem Rezept getüftelt", erzählt Sonnberger, dass einige Versuche nötig waren, um ein köstliches Produkt zu erzeugen. Verkostet wurde die süße Kreation unter anderem in der HAK Althofen.
Die Guttaringer Torte weist auf die für den Ort so berühmte Sage vom Linsenfeld hin. Das rote Feld spiegelt sich in der Torte wieder. "Ich habe Linsenmehl verwendet", verrät Sonnberger. Die Torte ist für Allergiker geeignet, weil glutenfrei, mit einer Preiselbeer-Nougat-Füllung, überzogen von Natur-Marzipan.

Gemeinderat stimmte ab

Für die Aufleger war sogar ein Gemeinderatsbeschluss notwendig: Denn die Aufleger tragen das Wappen von Guttaring. Bürgermeister, Gemeindebedienstete sowie der ganze Gemeinderat haben natürlich die Torte vorab verkostet. "Der Beschluss, dass ich für meine Torte das Wappen mit dem Hl. Rupert verwenden darf, war einstimmig", freut sich Sonnberger. Die süßen Schokoplättchen aus weißer Schokolade stellt Sonnberger übrigens selber her: Sie hat einen speziellen Drucker, der mit Lebensmittelfarbe das Wappen aufdruckt. Erhältlich ist die Guttaringer Torte bei Sonnberger auf Bestellung.

Torte am Guttaringer Krämermarkt

Der Bevölkerung präsentiert wird die Guttaringer Torte im Rahmen des Guttaringer Krämermarktes am Sonntag, dem 22. Oktober. Sonnberger ist mit einem Stand vertreten. Die Schülerinnen Nicole Cavegn-Berhard, Vanessa Hölbling und Celin Coprivnikar teilen zudem am Markt Bögen für ihre Diplomarbeit aus, in dem man Fragen über den Sonnbergers Betrieb beantworten kann.

Das Unternehmen
Konditormeisterin Michaela Sonnberger führt in Deinsberg bei Guttaring den Betrieb "Süßes aus Meisterhand". Sie hat drei Mitarbeiterinnen, im Unternehmen arbeitet neben ihr noch ihre Mutter Luise mit. Sie bäckt Torten (auch Motivtorten) für jeden Anlass, Kekse, Mehlspeisen und Co.
Beliefert werden in Althofen das Café Corso und Hofistro, in St. Veit das Cafe Reichmann und Taupes Genussschmiede sowie in Guttaring das Gasthaus Isopp und die Bäckerei Vallant.
Sonnberger hat zwei Söhne: Raphael (5) und Matteo, der gerade zwei Monate alt ist.

Die Linsen-Sage
Am Tag der heiligen Gertraud, der auf den 17. März fällt, zogen die frommen Bürger von Guttaring zum Kirchlein St. Gertraud, um dort nach dem alten Brauch die heilige Messe zu hören. Sie staunten nicht wenig, als sie nahe am Ortsrand einen Nachbarn antrafen, der gerade im Begriff war, die neue Linsensaat auf sein Feld aufzubringen. Die Kirchengänger hielten an und redeten gut auf den Landmann ein, er möge doch gleich ihnen den Feiertag halten und einen Tag später säen. Sie ernteten dafür aber nur grobe Reden und mussten den Weg – wenn auch mit Kopfschütteln – fortsetzten, um nicht noch selber säumig zu werden.
Als der Märzwind schon längst nicht mehr wehte, die Linsenfelder rund um Guttaring herrlich heranwuchsen und die Zeit der Ernte kam, hatte man den Vorfall vom St.-Gertrauds-Tag fast schon vergessen, doch siehe da! Freuten sich die anderen ob des guten Ertrages, so musste der Feiertagsschänder erkennen, dass in seinen Linsenschoten lauter kleine Steinchen anstatt guter Früchte lagen. Seine Erlösung kann nicht eintreten, ehe nicht die letzten Steinchen dieses Feldes aufgelesen sein werden.
1
1
1
1
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.