13.07.2016, 19:52 Uhr

Im Raum Friesach, Straßburg und Weitensfeld gingen schwere Gewitter nieder

In Friesach konnte eien Lenkerin ihr Fahrzeug nicht mehr anhalten und fuhr in einen auf der Straße liegenden Baum (Foto: KK)

Keller standen unter Wasser, Straßen waren teilweise schwer passierbar. Eine Lenkerin fuhr in Friesach gegen einen entwurzelten Baum.

STRASSBURG, FRIESACH, WEITENSFELD. Im Gemeindegebiet von Straßburg wurde heute Nachmittag durch ein schweres Gewitter mit Starkregen zahlreiche Bäume entwurzelt. Mehrere Gemeindestraßen und die Gurktal Bundesstraße waren dadurch nicht mehr bzw. nur erschwert passierbar. Die Aufräumungsarbeiten wurden von Einsatzkräften der FF Straßburg und Gurk, sowie der Straßenmeisterei durchgeführt.

Bäume stürzten in Friesach auf die Straße

Im Raum Friesach stürzten durch das Unwetter zahlreiche Bäume auf die Metnitztal Landesstraße (L 62).
Eine 38-jährige Lenkerin aus dem Bezirk St. Veit konnte ihren PKW nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr gegen einen querliegenden Baum, wobei in weiterer Folge ein weiterer Baum auf das Fahrzeug stürzte. Die Frau blieb unverletzt, am Auto entstand schwerer Sachschaden.

Keller standen unter Wasser

Außerdem wurden im Raum Friesach und Grafendorf zahlreiche Keller überflutet.
Im Einsatz standen Kräfte der FF Friesach, St. Salvator und Zeltschach.

Sturmböen über Weitensfeld

Im Gemeindegebiet von Weitensfeld wurden durch starke Sturmböen Bäume entwurzelt, Strommasten geknickt und somit Leitungen unterbrochen. Die Goggausee Landesstraße (L 80) war an mehreren Stellen nicht passierbar.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.