20.03.2017, 13:48 Uhr

Irische Gastlehrer in der NMS St. Veit

Astrid Wolte, Adele O'Callaghan, Ryan Mc Laughlin und Barbara Woitischek

Zwei Studenten aus Irland begeistern die Schüler in der Neuen Mittelschule St. Veit.
Peter Pugganig

St. VEIT. Adele O'Callaghan und Ryan Mc Laughlin - Namen von Pädagogen, die in den Ohren von Schülern einen völlig anderen Klang haben als Maier, Müller oder Huber. Konkret geht es um zwei irische Studenten, die für einige Zeit den Unterricht der NMS in der Herzogstadt bereichern.

Premiere für die Schule
Erasmus - ein Förderprogramm der EU machte es möglich: "Die beiden Studenten unterrichten bei uns noch bis zum 10. Mai dieses Jahres Englisch und Sport", zeigt sich Barbara Woitischek, Direktorin der NMS St. Veit, sichtlich erfreut über die Tatsache, erstmals Kollegen aus dem Ausland in ihrem Team zu haben. Das Unterrichtsvolumen beträgt für jeden 32 Stunden in der Woche.

Große Beliebtheit
"Adele und Ryan werden am Letterkenny Institute of Technology, im irischen Cöunty Donegal ausgebildet", erzählt Englisch-Lehrerin Astrid Wolte, die "Mitschuld" an dem mehrmonatigen Gastspiel der Iren in St. Veit trägt. Obwohl der deutschen Sprache nicht mächtig, verstanden sich der 19- und die 35-Jährige von Anfang an bestens mit den Kids: "Alle zeigen große Bereitschaft, aktiv teilzunehmen", ist Ryan Mc Laughlin vom Interesse der jungen Menschen am Unterricht begeistert. "Die herzliche Offenheit der Kinder, aber auch der österreichischen Kollegen und der Bevölkerung überhaupt, beeindruckt mich besonders", meint Adele O'Callaghan, die sich durchaus vorstellen könnte, dauerhaft hier zu leben und zu arbeiten.
Was sagen die Schüler? "Ryan ist einfach witzig und mit ihm macht Sport Spaß", meint Richard Schoby, 13 Jahre alt - um nur ein Beispiel zu nennen.

Zitat, Barbara Woitischek: "Unsere Gäste aus Irland haben die Herzen der Schüler im Sturm erobert"

Zitat, Astrid Wolte: "Mithilfe des Feldkirchner Kollegen Wolfgang Kirisits kamen die beiden zu uns in die NMS"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.