25.07.2017, 09:16 Uhr

Landjugend: Straßburger holte sich Gold mit seiner Rede

Große Freude bei den Fans: Der 24-jährige Peter Leitgeb holte sich den Bundessieg in der Kategorie Spontanrede (Foto: KK)

Der 24-jährige Straßburger Peter Leitgeb ist der beste "Spontanredner" in Österreich.

STRASSBURG. Vor Kurzem fand der von der Landjugend ausgetragene Bundesentscheid Reden am Traunsee (Oberösterreich) statt. Nachdem sich die Sieger und Zweitplatzierten bei den Landesentscheiden in Kärnten qualifiziert haben, ging es für die besten acht Teilnehmer aus dem Bezirk St. Veit weiter zum Bundesentscheid. Der Bundessieg in der Kategorie Spontanrede ging an Peter Leitgeb aus Straßburg. Auch die anderen Teilnehmer aus dem Bezirk S. Veit schnitten hervorragend ab.

Fünf Reden

Leitgeb, er vertrat Kärnten diesmal das dritte Mal bei einem Bundesbewerb, entschied im Redewettbewerb insgesamt fünf Reden für sich und stach dabei zwölf Teilnehmer aus. Beispielsweise erhielt er das Thema "Braucht die Landjugend Normen". Mit der Finalrede "Kabarett in Österreich: Lustig oder unter der Gürtellinie" holte sich Leitgeb schließlich den Bundessieg. "Ich überlege mir den Anfang und den Schluss und achte auf einen guten Redefluss. Die Wirkung der Rede ist das Wichtigste".

Daumen halten für Peter

"Natürlich bin ich stolz auf den Sieg. Aber es hat auch alles zusammengepasst", erzählt Leitgeb, dass die Unterstützung seiner Fans gigantisch war. "Mitglieder der Straßburger Landjugend haben mich begleitet, es gab eigene T-Shirts mit ,Team Peter'. Vor meinen Freunden zu gewinnen, war etwas ganz Besonderes".
Der 24-Jährige studiert in Graz Veterinärmedizin und ist seit 2007 Mitglied der Landjugend Straßburg. 2011 nahm er das erste Mal bei einem Redewettbewerb teil. Ob der Bundessieg auch ordentlich gefeiert wurde? "Sicher. Da lasse ich mir nichts nachsagen", schmunzelt der Gold-Redner, der auf einem Bergbauernhof ober Straßburg zu Hause ist.

Die besten Redner aus dem Bezirk St. Veit
Der Bezirk St. Veit heimste beim Reden-Bundesentscheid viele Medaillen ein.
Der Bundessieg in der Kategorie Spontanrede ging an Peter Leitgeb aus Straßburg.
In der Kategorie „vorbereitete Rede unter 18“ belegte Elisabeth Obmann (LJ Krappfeld) den 6. Platz und Julia Süßenbacher (Landjugend Wieting) den 2. Platz.
Bei der „vorbereiteten Rede über 18“ konnte sich Marlene Krenn (Landjugend Wieting) den 6. Platz erreden.
In der Kategorie „neues Sprachrohr“ erkämpften sich Ingrid Pusar und Sabrina Fritz (LJ Krappfeld) den 5. Platz sowie Carina Wietinger (LJ Metnitz) und Philipp Ratheiser (LJ Wieting) die Silbermedaille.

Bei der Spontanrede zieht man aus einem Topf einen Zettel mit einem vorgegebenen Thema. Danach hat man eine Vorbereitungszeit von einer Minute. Die anschließende Rede muss zwischen zwei und vier Minuten lang sein. Die Jury achtet auf den Inhalt, aber auch auf Gestik, Mimik, Satzstellung und den Redefluss.
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.