28.06.2017, 13:00 Uhr

Mit Kneipp entspannt den heißen Sommer genießen

Wassertreten im großen Kneippbecken bei der Wasserraststätte Grabenköhler zwischen St. Oswald und Mirnig in Eberstein (Foto: KK)

Annemarie Warl ist die Kneipp-Bund Landesvorsitzende sowie Obfrau des Kneipp Aktiv Clubs St. Veit/Glan. Sie gibt Tipps, wie man mit Kneipp im Sommer den heißen Temperaturen trotzen kann.

BEZIRK ST. VEIT. "Hat man die Möglichkeit eines Waschraumes im Büro, so kann man im Waschbecken Wasser einfüllen und abwechselnd den rechten und linken Unterarm ins Wasser tauchen", gibt Warl Tipps fürs Büro.

Der Armguss

Beim Armguss führt man das Wasser vom kleinen Finger langsam aufwärts bis zur Schulter, dreimal über die Armkugel hin und her und geht an der Innenseite des Armes wieder hinab. Ebenso begießt man den linken Arm, dann wird die ganze Anwendung wiederholt. "Danach die Hände für ein, zwei Minuten in den Nacken legen", rät Warl.
Ist das Waschbecken im Büro zu klein, kühlt Wasser, dass auf das Handgelenk rinnt.

Im Kneippbecken

Bei der Wasserraststätte Grabenköhler zwischen St. Oswald und Mirnig gibt es ein tolles Kneippbecken mitten in der Natur. Aber auch in den eigenen vier Wänden ist kneippen möglich, beispielsweise unter der Dusche.
"Auf die Brause einen Waschfleck geben, damit der Strahl dünn rinnt und einen feinen Film auf dem Körper hinterlässt", sagt Warl. Dann in der Dusche vom kleinen Zeh aufwärts zum Knie und herum den Strahl ziehen und beim Zeh wieder enden. Als Abschluss folgen die Fußsohlen.
Beim Gesichtsguss die Brause von der Nase über die Stirn und den Mund herum in einer Achter-Schlinge ziehen. "Wichtig ist, dass man sich nach den Kneipp-Anwendungen nicht abtrocknet. Auch sollte das Wasser nicht kalt sein", sagt Warl.
Abkühlung bringen auch abwechselnd kalt-warme Duschen.

Im Storchenschritt

Wassertreten kann man übrigens nicht nur im Freien: "In der Badewanne oder in einem großen Kübel Wasser geben, dass bis zu den Knien reicht. Im Storchenschritt abwechselnd Wasser treten".

Mehr Beiträge im Rahmen unseres Schwerpunktes "Leben mit Wasser": www.meinbezirk.at/leben-mit-wasser

2
2
2
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.