13.12.2017, 11:30 Uhr

Obermühlbach: Im ehemaligen Rüsthaus lebt die Kunst

Nicht nur als Ausstellungsraum sondern auch als Werkstatt nutzt Künstlerin Verena Hunger das alte Rüsthaus der FF Obermühlbach und fertigt dort Kunsthandwerk "Made in Obermühlbach"

Künstlerin Verena Hunger hat im ehemaligen Feuerwehrhaus in Obermühlbach ihre Werkstatt.

OBERMÜHLBACH. Im ehemaligen Feuerwehrhäuschen in Obermühlbach tummeln sich derzeit Engel in allen erdenklichen Größen, Weihnachtsbäume, verschiedene Figuren und viele andere kunstvolle Weihnachtsdekorationen. Nicht nur als Ausstellungsraum sondern auch als Werkstatt nutzt Künstlerin Verena Hunger das alte Feuerwehrhaus und fertigt dort Kunsthandwerk "Made in Obermühlbach".


Kunst im Feuerwehrhaus

Seit eineinhalb Jahren lebt Hunger in Obermühlbach, gegenüber dem Rüsthaus. Ihre Werkstatt hatte sie eine Zeit lang im Keller des Wohnhauses. "Das Feuerwehrhaus stand leer und ich habe die Besitzer, Familie Janach vlg. Ziegler, gefragt, ob ich es mieten kann". Die gelernte Tischlerin arbeitet nur mit Naturmaterialien, vorwiegend mit dem Rohstoff Holz. Und hier setzt Hunger auf Schwemmholz, das sie sammelt. "Die Liebe zum Holz war von Anfang an da. Es ist für mich schön, mit dem Rohstoff zu arbeiten", sagt Hunger.

Holz aus Griechenland

Nicht nur an der Drau trifft man sie Schwemmholz holen. "Im letzten Jahr ging es mit dem Bus nach Griechenland. Auf dem Dachträger habe ich dann das Schwemmholz mit nach Hause gebracht", erzählt sie. Ihre Kunstwerke sind einzigartig. "Ich fertige keine Massenprodukte, sondern Einzelstücke", könne man bei ihr auch seine Wünsche kundtun. "Ich bin offen für Ideen und Anregungen. Aber oft kann ich davor nicht sagen, was am Ende herauskommen wird", schmunzelt sie.

Zur Person
Verena Hunger ist gebürtige St. Veiterin und lebte jahrelang in der Schweiz. Bevor sie mit ihren beiden Töchtern Anna (14) und Olivia (10) nach Obermühlbach zog, war sie in Mellach zu Hause.
Hunger ist gelernte Tischlerin. Sie ist seit sechs Jahren selbstständig und fertigt Kunsthandwerk. Sie besucht zudem im 3. Semester die Freie Akademie der Bildenden Künste in Klagenfurt. Außerdem ist sie das dritte Jahr beim Frauensteiner Fasching für die Requisiten zuständig.
2
2
1 3
2
2
3
3
1
2
2
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.