30.10.2016, 19:32 Uhr

St. Veit: Polizeibeamte bargen einen verletzten Graureiher

Der verletzte Graureiher wurde auf einem Industriegelände in St. Veit gefunden (Foto: LPD)

Das junge Tier wehrte sich heftig – die Beamten erlitten durch Schnabelhiebe leichte Verletzungen.

ST. VEIT. Sonntag am frühen Abend wurde der PI St. Veit/Glan angezeigt, dass auf einem ehemaligen Industriegelände in der Stadt ein verletzter Vogel liege.
Als die Beamten an dem angegebenen Ort eintrafen, stellten sie fest, dass es sich bei diesem Vogel um einen jungen Graureiher handelte, der offenbar durch eine Verletzung flugunfähig war.


Polizei fing Tier ein

Bei dem Versuch das Tier einzufangen, erlitten die Beamten durch Schnabelhiebe leichte Verletzungen an Beinen und Armen.
Der sich heftig wehrende Vogel wurde schließlich eingefangen und anschließend zu einem örtlichen Tierarzt gebracht. Dieser erklärte sich bereit, das Tier bis zur Entscheidung über einen weiteren Verbleib zu pflegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.