17.01.2018, 09:00 Uhr

Die WOCHE bittet die Politiker im St. Veiter Rathaus aufs Podium

Landtagswahl in Kärnten: Zu insgesamt fünf Podiumsdiskussionen laden WOCHE und Antenne Kärnten im Februar. Eine davon findet am 15. Februar im Rathaushof St. Veit statt

Die Kandidaten für die Landtagswahl des Wahlkreises Ost stehen am 15. Februar Rede und Antwort.

BEZIRKE ST. VEIT, VÖLKERMARKT, WOLFSBERG. Am 4. März wählt Kärnten den neuen Landtag. Alle Parteien haben ihre Spitzenkandidaten präsentiert, der Wahlkampf ist im Gange. Um den Lesern eine Entscheidungshilfe zu geben, holt die WOCHE und die Antenne Kärnten im Februar die Kärntner Kandidaten für die Landtagswahl am 4. März auf die Bühne.
Mit an Bord ist bei den Diskussionen die Antenne Kärnten. Damit ist gewährleistet, dass die Debatten professionell von Moderatoren geführt werden und jeder Kandidat seine Ideen präsentieren kann. Es moderieren Programm-Chef Timm Bodner sowie die Moderatoren Peter Kuchling und Corinna Kuttnig.

Diskussion in St. Veit

Fünf öffentliche Diskussionen gibt es im ganzen Land. Eine davon findet in St. Veit statt: Am Donnerstag, dem 15. Februar, 18.30 Uhr, findet die große Podiumsdiskussion im Rathaushof der Stadt St. Veit statt.
Sechs Spitzenpolitiker geben dabei Einblick in ihre Vorhaben, verraten ihr Wahl-Programm, wie sie sich die Zukunft der Region vorstellen und stellen sich den Fragen der Moderatoren beziehungsweise des Publikums.

Am Prüfstand in St. Veit

In St. Veit diskutieren LAbg. und Liebenfelser Bürgermeister Klaus Köchl (SPÖ), LAbg. und Straßburgs Bürgermeister Franz Pirolt (FPÖ), Kappels Bürgermeister Martin Gruber (ÖVP), Heidrun Knafl (Grüne), Rene Cerne (Team Kärnten) und der Vorsitzende der Enotna Lista/Einheitsliste (EL) sowie 1. Vizebürgermeister der Gemeinde Eisenkappel-Vellach Gabriel Hribar (Neos).

Alles zur Landtagswahl 2018 in Kärnten
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.