11.08.2017, 12:26 Uhr

Kärntner ÖVP präsentiert Kandidaten für die Nationalratswahl

ÖVP-Chef Christian Benger mit Spitzenkandidatin Elisabeth Köstinger und den weiteren Kandidaten

ÖVP setzt erstmals ein Reißverschlusssystem um - 50 Prozent der Kandidaten sind weiblich. ÖVP-Chef Christian Bengers Ziel: Drei Mandate.

KÄRNTEN. Am heutigen Freitag präsentierte der Kärntner ÖVP-Chef Christian Benger die Kandidaten für die Nationalratswahl am 15. Oktober - die Hälfte der Kandidaten sind Frauen. An der Spitze der Liste steht die Lavanttalerin und Generalsekretärin der Volkspartei Elisabeth Köstinger. "Sie strahlt aus Kärnten und für Kärnten", lobt Benger.
Auf den weiteren Plätzen folgen: Gabriel Obernosterer (Nationalratsabgeordneter), die Völkermarkter Stadträtin Angelika Kuss-Berger. der Villacher Stadtrat Peter Weidinger und Sylvia Gstättner, Vizepräsidentin der Wirtschaftskammer.

Kärnten holt auf

"Der Süden holt auf", vermittelt Benger Optimismus. Sein Ziel: aus dem derzeit einzigen Mandat für Kärnten sollen am 15. Oktober drei werden. Wer diese bekleiden soll, steht allerdings noch nicht fest, wie Köstinger betont. Der Grund ist das Vorzugsstimmen-Modell der Volkspartei. Es sollen jene mit Mandaten bedacht werden, die am meisten Stimmen einholen. Köstinger: "Es genügt eine Stimme mehr als vorderer Kandidaten, um vorgereiht zu werden."
Der offizielle Auftakt zum Wahlkampf steigt mit ÖVP-Chef Sebastian Kurz am 29. September. Einen eigenen für Kärnten soll es nicht geben.

Mehr Beiträge zur Nationalratswahl 2017 in Österreich finden Sie in unserem Themen-Channel!
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.