13.02.2018, 15:47 Uhr

Wolfgang Leitner: "Reise nicht mehr gerne"

Bei der Feuerwehr in Althofen ist Wolfgang Leitner bereits seit über 30 Jahren als Kassier tätig (Foto: KK)

Wer tritt bei der Landtagswahl am 4. März an? Die WOCHE zeigt die private Seite der Politiker.

ALTHOFEN (stp). Als Spitzenkandidat der Liste Fair im Wahlkreis Ost kandidiert der Althofner Wolfgang Leitner bei der Langtagswahl am 4. März. Für den 54-Jährigen sind die wirtschaftliche Entwicklung der Region, die interkommunale Zusammenarbeit, sowie die Infrastruktur wichtige Themen.

Privat engagiert sich der Stadtpolitiker seit über 30 Jahren bei der Feuerwehr in Althofen. Beruflich ist er als Hochschullehrer an der FH Kärnten tätig. Zuvor war er jedoch lange auf der ganzen Welt unterwegs, weshalb er mittlerweile auch keine Urlaube im Ausland mehr braucht.

"Ich war zwölf Jahre lang für Flex auf der ganzen Welt. Besonders mitgenommen habe ich von meinen Reisen, wie schön es hier bei uns ist", sagt Leitner, der sich auch privat viel mit Wirtschaft und der Industrie 4.0 beschäftigt. Aber auch Bewegung findet Platz in seinem Alltag, ob beim Nordic Walking oder beim Wandern auf den heimischen Bergen.
Die sozialen Medien nutze er besonders im Wahlkampf täglich, ist aber auch privat auf Facebook vertreten. "Ich habe meine private Seite und manage auch 2-3 Seiten für Althofen bzw. sorge für Inhalte auf der Landesseite der Partei."

Drei Fragen an Wolfgang Leitner

Eine lustige Anekdote aus meiner Schulzeit?
LEITNER: "In der Hauptschule gab es vor der Schule einen Brunnen in Althofen. Da sind wir Burschen im Sommer immer draufgesessen, bis dann einmal zwei von uns Übergewicht bekommen haben und im Wasser gelandet sind."

Welches Lied singe ich unter der Dusche/im Auto?
"Im Auto habe ich lange Zeit 'Atemlos' mitgesungen. Privat höre ich aber auch Klassik, das gleicht sich dann aus."

Darüber habe ich zuletzt herzlich gelacht?
"Bei der letzten Stadtsenat-Sitzung hat eine Kollegin nicht gemerkt, dass sie in der falschen Sitzung gelandet ist. Als sie sich neben mich gesetzt hat, ist alles still geworden, bis ich laut auflachen musste."

Zur Sache

Am 4. März wird in Kärnten ein neuer Landtag gewählt. Die WOCHE St. Veit stellt in den kommenden Ausgaben die Bezirks-Vertreter der Parteien (sofern es Vertreter im Bezirk gibt) vor.

Das sind:
SPÖ: Klaus Köchl
ÖVP: Martin Gruber
FPÖ: Franz Pirolt
Grüne: Heidrun Knafl
Neos: Hans Volina
Verantwortung Erde: Thomas Moritz
Fair: Wolfgang Leitner
KPÖ: Stefan Dietrich

Mehr zur Landtagswahl in Kärnten:
www.meinbezirk.at/ltw18ktn
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.