08.02.2018, 19:11 Uhr

Der LC VITUS St.Veit/Glan schafft als NPO nachhaltigen gesellschaftlichen Mehrwert - 15. UNIQA Sonnenlauf am 5. und 6. Mai 2018

Spendenübergabe an Herrn Dieter Fister 2017

Run& Fun& Charity – im 2er Team am Samstag, den 5. Mai 2018 um 16:30 Uhr im Rahmen des 15. UNIQA Sonnenlaufs am Hauptplatz in St.Veit/Glan



Im Rahmen des UNIQA Sonnenlaufs laufen Sportlerinnen und Sportler am Samstag beim Charity Lauf immer für ihre Mitmenschen. Es macht jedes Jahr unglaublich viel Spaß.
Geht es in den restlichen Bewerben des Uniqa Sonnenlauf Events in St. Veit um die besten Zeiten, so geht es beim „Run & Fun & Charity“-Bewerb um den guten Zweck. Gestartet wird dabei in Zweierteams, die kurze Laufstrecke führt nur durch die Innenstadt, dabei werden lustige Aktiv-Stationen für Jung & Alt absolviert. Was an diesen Stationen zu tun ist, bleibt bis zur Veranstaltung eine Überraschung.

"One of the great strenghts of an nonprofit organization is that people dont`t work for a living, they work for a cause." (Drucker, 1990)


Spendenübergabe 2017

Im Rahmen der 28. St. Veiter Sportgala wurde von LC-Vitus-Obmann Willi Fischer ein Spendenscheck an Dieter Fister und dessen Mutter Ilse Fister übergeben.

Der Ferlacher ist seit einem Motorradunfall auf einen Rollstuhl angewiesen. Der Betrag ist bei Charity-Bewerben im Rahmen des Sonnenläufe 2016 und 2017 (organisiert vom LC VITUS St.Veit) aufgestellt worden. LC-Vitus-Obmann Willi Fischer ging bei der Spendenübergabe kurz auf den Schicksalsschlag und dessen Folgen im Alltag ein, den die Familie Fister durch den Unfall erlitten hatte. Fischer: „Es freut mich sehr, dass wir diesen Betrag beim Charity-Bewerb aufbringen konnten. Das ist ein schönes Beispiel, wie Sport Dinge bewegen kann.“

Spendenübergabe 2015

Der Manager des LC VITUS St.Veit/Glan, Wilhelm Fischer, übergab im Namen des Vereins der Leiterin der AVS Tagesstätte Kraig, Frau Jennifer Lackner, beim 12.UNIQA Sonnenlauf den Erlös der Charity Läufe 2014 und 2015

AVS Tagesstätten verstehen sich als sonderpädagogische Einrichtungen für Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen. Im Rahmen einer Tagesstruktur werden hier qualifizierte, hochwertige Förderung und Betreuung angeboten.

Die Tagesstätten orientieren sich an den Bedürfnissen der Klienten und deren Familien. Die Tagesstätten übernehmen die Funktion einer wichtigen familienentlasten den Maßnahme.
Das Betreuungspersonal besteht aus qualifizierten SonderpädagogInnen, Dipl. BehindertenpädagogInnen und BehindertenbetreuerInnen sowie Hilfskräften.

Als Kooperationspartner fungieren ÄrztInnen, PsychologInnen, Eltern, Sonderschulen, sonderpädagogische Zentren, Landeskrankenhäuser und das Amt der Kärntner Landesregierung, hier die Abteilung für Jugend und Familie.



1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentarausblenden
23.240
Alfons Lepej aus St. Veit | 08.02.2018 | 20:41   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.