24.11.2016, 22:03 Uhr

Eisbären starten in die Eishockeysaison

Die Heimspiele der St. Veiter Eisbären werden auch heuer in der Eishalle Althofen stattfinden (Foto: kk)

Der Startschuss in der Division zwei der Kärntner Eishockey Liga Ost fällt in der Eishalle Althofen.

ST. VEIT (rl). Die erste Begegnung in der neuen Eishockeysaison der Kärntnerliga Division zwei findet mit Herzogstädter Beteiligung statt. Die EHC Eisbären treffen im Heimspiel Am Wochenende (Samstag, 26.11., 19.30 Uhr Eishalle Althofen) auf den ESV Ferlach. "Ferlach hat einen sehr homogenen Kader, eine Begegnung gegen sie ist immer spielerisch interessant", erzählt Obmann Stellvertreter Marco Hochmüller. Zwar konnte man im Vorjahr beide Begegnungen gewinnen, doch der Konkurrent aus Ferlach blieb am Ende doch zwei Ränge vor den Eisbären auf dem fünften Tabellenplatz. "Es wird sicher keine leichte Partie, aber wir wollen natürlich wieder gewinnen", so Hochmüller weiter.

Saisonziel top drei
Für die diesjährige Saison haben die Eisbären auch ein erklärtes Ziel: "Ein Platz unter den ersten drei muss drinnen sein", fordert Hochmüller, "aber die Plätze zwei bis sechs werden hart umkämpft sein." Laut dem St. Veiter sind fünf der sechs Teams auf Augenhöhe, nur die Tarco Wölfe sieht Hochmüller als klarer Favorit: "Das ist ein Team, das eigentlich außer Konkurrenz spielt, sie sind für mich auf Platz eins gesetzt."

Kader und Coach
Mit "Joey" Kirisits hat man bei den Eisbären einen Top-Mann als Trainer auf der Bank, der lange Zeit beim KAC und auch in der Nationalmannschaft erfolgreich gespielt hat. Neu im Trainerteam ist "Co" Patrick Berr. "Aber auch die Spielerbank ist bestens besetzt, wir spielen seit Jahren zusammen. Außerdem sind mit Dominic Toplic und Patrick Koppitsch zwei junge Spieler von den Althofner Kiebitzen als Verstärkung nach St. Veit gekommen", so Hochmüller.

Spiele in Althofen
Sämtliche Heimspiele bestreiten die Eisbären in der Eishalle Althofen. "Ein Ausweichen nach Klagenfurt kommt für uns nicht in Frage, wir möchten im Bezirk spielen und hoffen, dass uns auch Zuseher unterstützen werden", so der Funktionär des EHC St. Veit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.