14.09.2014, 22:21 Uhr

GSC Liebenfels ist 60 Jahre aktiv

Die Gründungsmannschaft des GSC Liebenfels, damals noch SC Feistritz Pulst, aus dem Jahr 1954 (Foto: KK)

Am Wochenende feiert der GSC Liebenfels sein Jubiläum und blickt auf eine bewegte Zeit zurück.

LIEBENFELS (rl). Was 1954 als Sportangebot für die Arbeitnehmer begann, ist sechzig Jahre später zu einem Vorzeigeverein mit fünf Sektionen gewachsen. SC Feistritz Pulst war der Gründungsname unter dem man 1956 erstmals an der Kärntner Fußballmeisterschaft teilnahm. "Die Sektion Fußball ist deshalb auch noch immer das Herz des Vereins", erzählt Obmann Harald Kohlweg.

Rege Bautätigkeit
Im Laufe der Jahre wurde die Sportanlage ständig erweitert. Ende der fünfziger Jahre wurde die ursprüngliche "Sporthütte" gebaut, später kamen die Tennisplätze dazu und der Kabinentrakt wurde mehrmals erneuert. Es folgte die Errichtung einer Asphaltstockanlage, vor vier Jahren war schließlich auch die Stocksporthalle fertig. Ein BMX- und Dirtpark sowie ein Funcourt machen die Anlage zusammen mit dem Kinderspielplatz zu einem Treffpunkt für Jung und Alt.

Bereits fünf Sektionen
Ursprünglich nur für Fußball gedacht, änderte sich die Situation im Verein. Mit dem Tennisboom wurde vor 40 Jahren eine Tennis-Sektion gegründet, fünf Jahre später eine eigene Sektion Tischtennis.
2002 entstand der Teilbereich Stocksport, der sich auch als Standort des Kärntner Jugendstocksportleistungszentrums etabliert hat. Um abseits vom Leistungsgedanken Sport zu ermöglichen, wurde wenig später die Sektion Fit und Freizeit gegründet.
Kinder zum Sport
Nachwuchsarbeit wird beim Verein groß geschrieben. Das neueste Projekt steht unter dem Motto "Gesunde Kinder durch Sport". Jede Woche werden Trainer aller fünf Sektionen abwechselnd mit Kindern der Volksschule Liebenfels trainieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.