30.09.2014, 14:11 Uhr

BKS beschloss Kapitalerhöhung

Die BKS beschloss einen Kapitalerhöhung. (Foto: KK)
ST. VEIT. Der Vorstand der BKS Bank AG hat mit Genehmigung des Aufsichtsrates am 26. September einer Erhöhung des Grundkapitals von 65.520.000 Euro auf 72.072.000 Euro durch Ausgaben von bis zu 3.276.000 neuen, auf Inhaber lautende Stamm-Stückaktien beschlossen. Bestehende Aktionäre erhalten Bezugsrechte im Ausmaß von ein Stück Junge Aktie für zehn bestehende Stückaktien, die während einer Bezugsfrist ausgeübt werden können. Die Bezugsfrist beginnt voraussichtlich am 6. Oktober und endet am 22. Oktober. Junge Aktien, die nicht nicht im Rahmen des Bezugsrechtsangebotes gezeichnet werden, werden österreichischen Investoren angeboten.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.