08.01.2017, 09:00 Uhr

Der Felsenkeller feierte den 40er!

Seit 40 Jahren gibt es den Gasthof Felsenkeller in Friesach. Kürzlich wurde groß gefeiert.

FRIESACH (stp). Vor 15 Jahren übernahm Rosemarie Quendler den Gasthof Felsenkeller in Friesach von ihren Eltern. Kürzlich wurde im Gasthof zudem das 40-jährige Jubiläum gefeiert. Neben Chefin Rosemarie Quendler arbeiten auch Mutter Walpurga sowie Manuel und Melanie Träger aus der Familie im Betrieb mit. Zudem sind vier Mitarbeiter angestellt.

Von kleinauf im Geschäft

"Ich war acht Jahre alt, als meine Eltern den Betrieb eröffnet haben und bin quasi ins Gastgewerbe hineingewachsen. Es war auch immer schon gedacht, dass ich den Gasthof eines Tages übernehme", erzählt Quendler. Auf der Speisekarte setzt der Gasthof seit seiner Gründung auf Hausmannskost. Vor elf Jahren rief man auch das hauseigene "Essen auf Rädern" ins Leben, das sich laut Chefin bis heute bewährt hat: "Die Nachfrage war damals gegeben, auch heute ist der Service in Friesach sehr beliebt."

Leichte Rückgänge im Abendgeschäft

Was der Gastronomin im Verlauf der Jahre jedoch aufgefallen ist, sind die Gästerückkgänge im Abendgeschäft. "Früher war der Gasthof am Abend immer voll. Heute ist das immer weniger der Fall. Aber das Tagesgeschäft läuft immer noch sehr gut, wir dürfen überhaupt nicht klagen", so Quendler, der vor allem der Rückhalt der eigenen Familie im Traditionsbetrieb wichtig ist: "Man hilft sich gegenseitig. Ohne die Unterstützung der Familie könnte man das alles nicht am Leben halten. Auch die Mitarbeiter tragen natürlich ihren wesentlichen Teil dazu bei."

Gerade erst renoviert

Viele Stammgäste sind über die Jahre auch zu Freunden geworden. "Diese Stammgäste sind natürlich extrem wichtig für uns. Im Sommer besuchen uns auch viele Tagestouristen, im Winter haben wir viele Weihnachtsfeiern", erzählt die Hausherrin. Im Lokal selbst ist Platz für etwa 50 Gäste, im Gastgarten haben zusätzlich noch einmal 50 Platz. Für das Jahr nach dem Betriebsjubiläum wünscht sich Quendler nicht viel Veränderung: "Wir haben 2015 erst groß renoviert, wir wollen im neuen Jahr gleich weitermachen wie bisher. Am wichtigsten ist immer noch die eigene Gesundheit."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.