18.08.2016, 15:39 Uhr

Hofer schleift Filiale

Die Hofer-Filiale in der St. Veiter Lastenstraße wird komplett abgebrochen um einer moderne Zweigstelle Platz zu machen.
Wer derzeit in St. Veit bei dem bekannten Diskonter einkaufen will, der muss sich in die östliche Stadtgrenze bemühen. Bei der Filiale in der Lastenstraße sind schwere Baugeräte aufgefahren und laut anwesenden Demontage-Fachkräften wird das Gebäude komplett abgebrochen. Unbestätigten Gerüchten zufolge entsteht eine völlig neues Geschäft nach modernsten Konzern-Richtlinien. Für Detail-Informationen war in der Zentrale der HoferKG am 18.08. 2016 um 16 Uhr niemand mehr erreichbar. Der versprochene Rückruf erfolgte am Donnerstag am frühen Morgen. Allerdings gibt man sich seitens der Unternehmensführung bedeckt und das Management besteht auf eine schriftliche Anfrage. Aufgrund dieser Geheimniskrämerei verzögert sich die Veröffentlichung des offiziellen Konzern-Statements zum Neubau der Filiale in der St. Veiter Lastenstraße.

Obwohl die Werbeabteilung der HOFER KG umgehend Antwort versprach, ist der Informationstand zur Zeit (Freitag, 19. August 2016, 18 Uhr 30) leider noch immer unverändert.

Hier der Originaltext des Mails von heute morgen ( 19. August 2016) der zuständigen Abteilung bei Hofer:

Sehr geehrter Herr Pugganig,
vielen Dank für Ihre Nachricht.
Gerne werden wir versuchen, Ihnen so rasch als möglich alle Antworten zu Ihren unten stehenden Fragen zu übermitteln.
Da es sich hierbei um Fragen betreffend mehrerer Abteilungen in unserem Hause handelt, werden wir versuchen Ihnen ehestmöglich gesammelt Rückmeldung zu geben.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.
Mit freundlichen Grüßen

Heute, Montag, 22. August, ist schließlich die offizielle Stellungnahme von Hofer eingetroffen:
"Hofer modernisiert laufend sein Filialnetz, so auch am Standort in St. Veit an der Glan. Wo immer möglich werden dabei bestehende Filialen am bisherigen Standort generalsaniert oder neu gebaut, da wir unsere Kunden am gewohnten Ort, allerdings mit einem gesteigerten Einkaufserlebnis bedienen möchten. Aufgrund der umfangreichen Adaptierungen haben wir uns in St. Veit an der Glan für einen kompletten Neubau entschieden. Dabei spielen Energieeffizienz und moderne Architektur eine wesentliche Rolle. In der kurz gehaltenen Bauphase steht unseren Kunden die nahegelegene Filiale in der Völkermarkter Straße 43 in 9300 St. Veit an der Glan zur Verfügung. Unsere Mitarbeiter sind während der Bauphase in anderen Filialen im Einsatz.
Die Wiedereröffnung des Marktes ist noch im heurigen Jahr geplant. Auf der rund 1.000 m² großen Verkaufsfläche werden sich künftig 14 Mitarbeiter um die Anliegen der Kunden kümmern. Somit kommen vier zusätzliche Angestellte zum Einsatz. Der Markt verfügt ab dem Start über die BACKBOX. Das Angebot reicht beim Hofer-eigenen Brot- und Backwarensystem von knusprigen Broten über resches Kleingebäck bis hin zu pikanten Snacks und köstlichem Feingebäck. Direkt an die BACKBOX angeschlossen wird sich die COOLBOX befinden, mit welcher Hofer das Sortiment im Snackbereich ausbaut. Die Kunden erwartet darüber hinaus ein angenehmes Einkaufserlebnis durch Innovationen im Ladenbau. So wird sich beispielsweise der Obst- und Gemüsebereich als Marktplatz in rustikalem Holzdesign präsentieren, Weine werden in einem eleganten Regal, CD- und DVD-Neuheiten in der Mediabox angeboten.
Aus Gründen der Energieeffizienz statten wir die neue Filiale mit LED-Leuchten aus. Zusätzlich kommt eine spezielle Kälte-Wärme-Verbundanlage zur Heizung und Kühlung zum Einsatz. Bei dieser modernen Anlage wird das Gebäude mit der Abwärme der Kühlung und der Backöfen beheizt.
Wir bitten um Verständnis, dass wir zu Investitionskosten aus unternehmenspolitischen Gründen keinerlei Auskünfte geben möchten."
1
Einem Mitglied gefällt das:
3 Kommentareausblenden
19.452
Alfons Lepej aus St. Veit | 19.08.2016 | 13:49   Melden
5.379
Peter Pugganig aus St. Veit | 19.08.2016 | 14:59   Melden
19.452
Alfons Lepej aus St. Veit | 19.08.2016 | 15:09   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.