09.03.2017, 18:32 Uhr

Landeslehrlingswettbewerb der Bäcker: St. Veiterin holte sich 3. Platz!

Talentierte Jungbäcker: Jonathan Bernhard, Melanie Wildpanner und Sabine Morak (Foto: WKK/Peter Jus)

Der Landeslehrlingswettbewerb der Bäcker fand im WIFI Klagenfurt statt. Alle produzierten Backwaren wurden an eine wohltätige Organisation gespendet.

ST. VEIT. Unter der Leitung und Bewertung einer strengen Jury, bestehend aus Landesinnungsmeister Martin Vallant, Herta Tschuden, Christian Berger und Wolfgang Reinwald , mussten die Lehrlinge gestern dasselbe Arbeitsprogramm, das auch beim Bundeslehrlingswettbewerb verlangt wird, absolvieren. Die produzierten Backwaren wurden einem wohltätigen Zweck zur Verfügung gestellt.

Das sind die drei Besten

Melanie Wildpanner, Lehrbetrieb Wef GmbH, Bad Kleinkirchheim, olte sich den ersten Platz, Jonathan Bernhard, Lehrbetrieb Raudaschl Manfred, Krumpendorf, wurde Zweiter. Dritte wurde Sabine Morak, Lehrbetrieb Interspar St. Veit.
„Ich bin stolz, dass wir mit den beiden Erstplatzierten Top-Talente zum Bundeslehrlingswettbewerb nach Innsbruck schicken“, freut sich Landesinnungsmeister Martin Vallant.

Lehrlinge nehmen zu

Im Rahmen der Siegerehrung betonte Vallant wie wichtig die Zusammenarbeit von Betrieb und Schule ist. Besonders positiv sei zudem, dass das Interesse für die Bäckerzunft wieder erwacht: „Nach langer Zeit ist die Anzahl der Lehrlinge im ersten Lehrjahr gestiegen. Es sind ausreichend Ausbildungsplätze vorhanden. Die Branche freut sich auf junge, motivierte Bäckertalente“, so der Althofner Vallant.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.