25.10.2017, 07:27 Uhr

Rupp Friesach: Eintauchen in die bunte Welt der Stoffe

Franz und Sonja Rupp mit Tochter Lisa, die Hundchen Sheila am Arm trägt. Die Auswahl an bunter Wolle ist reichhaltig

Firma Rupp feiert das 30-Jahr-Jubiläum. Der Betrieb bietet viel Auswahl an Handarbeitswaren an.

FRIESACH. In der Bahnhofstraße Friesach ist das große Geschäftslokal von Tapezierer Franz Rupp beheimatet. Der Metnitzer blickt auf eine lange, wirtschaftlich erfolgreiche Familiengeschichte zurück: Seine Familie zog vor 150 Jahren aus Italien nach Metnitz und eröffnete eine Sattlerei.
Franz Rupp übernahm schließlich als Tapezierer und Raumausstatter im September 1982 den Betrieb. 1991 zog er mit seiner Firma nach Friesach und baute zusammen mit Frau Sonja den Bereich Handarbeiten aus. Seit 2006 ist das Geschäftslokal am heutigen Standort in der Bahnhofstraße angesiedelt.

Der Schwerpunkt

Der Schwerpunkt liegt heute im Bereich Handarbeiten. Die Kunden stammen aus dem Mittelkärntner Raum, Klagenfurt sowie aus der Steiermark. "In puncto Handarbeiten gibt es in dieser Größe nichts Vergleichbares in der Nähe. Es gab früher drei Handarbeitsgeschäfte in Friesach. Nun führen wir allein diese Sparte", sagt Rupp und fügt stolz hinzu: "Meine Frau führt mit Herz und Leidenschaft diese Abteilung".
Im Bereich Handarbeiten lässt das Geschäft keine Wünsche offen: Wolle, Garne, Stickwaren in allen erdenklichen Farben und Stärken, Kurzwaren wie Stricknadeln, Spitzen und Borten, Nähseiden, Reißverschlüsse, Knöpfe und jede Menge Zubehör sind erhältlich. "Sollte etwas nicht vorrätig sein, braucht der Kunde nicht nach Klagenfurt ausweichen. Wir können alles bestellen", sagt Sonja Rupp.


Tipps und Tricks

Sie verkauft nicht nur die Waren, sondern hat für ihre Kundschaften in puncto Handarbeiten jede Menge Tipps und Tricks parat. "Handarbeiten zählt zu meinen Hobbys", schmunzelt Rupp. In naher Zukunft möchte sie Handarbeitskurse anbieten.
Zudem näht Rupp Vorhänge, auch hier gibt es eine reichhaltige Auswahl an Stoffen.
Ein großes Angebot gibt es an Dekor-Stoffen. "Bei uns kann der Kunde auch kleine Stoffmengen, zum Beispiel für Patchwork-Decken, kaufen", so Franz Rupp.


Tochter berät die Kunden

Unterstützung erhalten Franz und Sonja Rupp von ihrer Tochter Lisa, die im Geschäft für die Kundenbetreuung zuständig ist.
Während seine Frauen im Geschäft arbeiten, findet man Franz Rupp in der Polster-Werkstatt. Der Tapezierermeister überzieht alte Möbel mit neuen Stoffen. Auch bei diesen Stoffen ist die Warenauswahl groß. "Das große Plus eines kleinen Betriebes ist, dass wir auf die Kunden eingehen können. Wir nehmen uns Zeit und erfüllen auch individuelle Wünsche", erklärt Franz Rupp sein Firmengeheimnis.

Das Sortiment ist sehr reichhaltig

Im Sortiment im Geschäft sind nicht nur Handarbeitsmaterialien, Stick-Leinen für Tischwäsche sondern auch Tischwäsche, Geschirrtücher, Geschenksartikel und jede Menge Deko-Sachen. Hier stimmt man sich schon auf Weihnachten ein – kleine Engel, Tannenbäumchen und Kerzenhalter haben die Rupps bereits ausgestellt.
Seit Kurzem bieten sie auch feines Teegeschirr an.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentarausblenden
6.021
Sonja Nöhmer aus St. Veit | 25.10.2017 | 17:29   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.