14.02.2018, 15:30 Uhr

Steyrerhof orientiert sich in der Küche neu

Der neue Koch im Steyrerhof in St. Veit: Robert Pöck bringt neuen Schwung in das zentral gelegene Gasthaus

Im Steyrerhof werden neue Wege eingeschlagen. Neben einem neuen Koch wird das Lokal auch rauchfrei.

ST. VEIT (stp). Seit Jänner hat der Klagenfurter Robert Pöck in der Küche des Steyrerhofs in St. Veit das Sagen. Der erfahrene Koch hat zuvor bei einem bekannten Catering-Unternehmen schon bei großen Sport-Events wie Formel 1, Skirennen oder der Fußball-EM aufgekocht.

Frisch und hausgemacht

"Ich habe mein komplettes Küchenteam mitgebracht, mit dem ich bereits vertraut bin", sagt der 34-Jährige, der das Kochen von seinem Vater in die Wiege gelegt bekommen hat. Im Steyrerhof will er die Gäste vor allem mit frischen, hausgemachten Produkten überzeugen. "Ich kaufe alles selbst frisch ein und mache auch die Qualitätskontrolle selber", so Pöck, der auch Käsnudel oder Spätzle selbst zubereitet. Neben dem neuen Chefkoch sind vier weitere Angestellte in der Küche tätig, inklusive einem Lehrling.

Steyrerhof-Chef Harald Moshammer will mit der Einstellung von Pöck auch neue Wege mit seinem Restaurant beschreiten, wie er verrät: "Wir wollen gutbürgerliches Essen mit einem gehobeneren Niveau anbieten, um auch eine andere Zielgruppe anzusprechen als bisher."

Kein Rauch mehr

Doch nicht nur in der Küche gibt es Veränderungen, sondern auch was das Ambiente im Gasthof betrifft. Denn der Gastraum und der Thekenbereich werden ab sofort als Nichtraucher-Bereiche geführt. Einzig in der abgeschlossenen "Fasslstubn" darf weiterhin geraucht werden. "Es sind auch viele Raucher froh über diese Änderung. Als Raucherlokal hätten wir zudem auch das Problem, dass wir womöglich keine Lehrlinge mehr ausbilden dürften", so Moshammer.

Wie gewohnt wird es im Steyrerhof weiterhin die Bier-Spezialitäten sowie den Bieressig der Wimitz-Brauerei zu kaufen geben. Auch Veranstaltungen wie der Fastenbieranstich am Aschermittwoch sind geplant.
1
2
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.