Auf die passenden Nachbarn achten

Gartenexpertin Anglika Ertl-Marko gibt Tipps zur Vielfalt im Garten.
  • Gartenexpertin Anglika Ertl-Marko gibt Tipps zur Vielfalt im Garten.
  • Foto: Martin Wiesner
  • hochgeladen von Christine Seisenbacher

Wichtig: eine gute Bodenvorbereitung, das Beachten von Mindestkeimtemperaturen und gegebenfalls ein Abdecken der Saat mit Vlies, falls Nachfröste drohen. Geschickt miteinander kombiniert, unterstützen sich Pflanzen in Mischkultur gegenseitig. Die Mischkultur ist eine bewährte Anbaumethode. Ungünstige Kombinationen sind beispielsweise Petersilie neben Salat oder rote Rüben neben Erdäpfel. Ebenfalls wichtig: Starkzehrer – wie beispielsweise Kohl – nie nach Starkzehrern setzen. Gute Nachbarn sind Dill und Radieschen, die das Keimen von Karotten fördern.

Ebenfalls perfekt sind Karotten zu Lauch und Zwiebel, Bohnen mit Erbsen, Dill zu Gurken und zur Mehltauabwehr setzt man am besten Basilikum neben Paradeisern und Kürbissen. Der aromatische Knoblauch ist ein guter Partner im Beet. Er bewahrt seine Nachbarpflanzen vor Pilzkrankheiten. Im Allgemeinen gilt: Je unterschiedlicher die Pflanzen und Blumen, die im Gemüsegarten gedeihen, umso besser ist der Ertrag. Natur im Garten bedeutet Vielfalt!

Ihre Angelika Ertl-Marko

Service-Angebot von „Natur im Garten“ Steiermark:
Kostenlose Beratung am Gartentelefon Steiermark 03334/31 700 oder unter naturimgarten@oekoregion-kaindorf.at

» Alle Tipps von Angelika Ertl finden Sie gesammelt unter meinbezirk.at/angelika-ertl

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen