Wetter-Ausblick
Diese Woche bleibt es vorerst nebelig und feucht

Vorerst trüb sind die Aussichten für diese Woche. Am ehesten Chancen auf Sonne gibt es in der nördlichen Obersteiermark.
2Bilder
  • Vorerst trüb sind die Aussichten für diese Woche. Am ehesten Chancen auf Sonne gibt es in der nördlichen Obersteiermark.
  • Foto: Ivica Stojak
  • hochgeladen von Andrea Sittinger

Der Start in die neue Woche bleibt in den meisten Landesteilen trüb und feucht. Ab Wochenmitte wird es etwas freundlicher.

Auch wenn der Tiefdruckeinfluss zwar allmählich abnimmt, gibt es in den südlichen Landesteilen und in vielen Regionen des Oberen Murtals und des Mürztals kaum Chancen auf längere sonnige Auflockerungen. Dazu nieselt es auch häufig. Etwas besser ist das Wetter in der Obersteiermark. Dank Föhn schaut im Ausseerland sowie vom Ennstal bis nach Mariazell auch die Sonne vorbei. Die Höchstwerte liegen meist um 8 oder 9 Grad, mit mehr Sonne und Föhn gehen sich im Norden bis zu 12 Grad aus.

Ab Wochenmitte gibt es vor allem in der Obersteiermark mehr Sonnenstunden. Aber auch der Süden hat "Lichtblicke".
  • Ab Wochenmitte gibt es vor allem in der Obersteiermark mehr Sonnenstunden. Aber auch der Süden hat "Lichtblicke".
  • Foto: Regionalmedien Steiermark
  • hochgeladen von Andrea Sittinger

Der weitere Trend

Ab Wochenmitte bessert sich das Wetter langsam. Zumindest in der Obersteiermark reißt die Hochnebeldecke deutlich auf. Im Süden setzt sich das feuchte und trübe Wetter vorerst fort.  Die Temperatur steigt auf Höchstwerte zwischen 5 und 8 Grad. In der Nacht auf Donnerstag zieht eine Störungsfront durch die Steiermark. Entlang des Alpenhauptkamms stauen sich daher lange Zeit dichte Wolken und gelegentlich regnet es hier leicht, die Schneefallgrenze liegt in rund 1.000m Seehöhe. Weiter südlich lockert es einzelne sonnige Auflockerungen, die im Tagesverlauf häufiger und länger werden. In der Früh zeigt das Thermometer zwischen 2 und 5 Grad, bis zum Nachmittag werden es im trüben Norden 7 Grad, im etwas sonnigeren Süden bis zu 10 Grad.

In Richtung Wochenende

Der Freitag sollte aus heutiger Sicht bei aufgelockerter Bewölkung anfangs noch recht sonnig werden, überall sonst ist die Wolkendecke bereits eher kompakt, örtlich kann es auch leicht regnen. Die Schneefallgrenze liegt bei 1.800 Metern. Im Tagesverlauf werden auch im Süden die Wolken dichter, Regen bleibt aber die Ausnahme. In der Früh hat es zwischen minus 1 und plus 3 Grad, bis zum Nachmittag steigt die Temperatur auf 7 bis 12 Grad.

Vorerst trüb sind die Aussichten für diese Woche. Am ehesten Chancen auf Sonne gibt es in der nördlichen Obersteiermark.
Ab Wochenmitte gibt es vor allem in der Obersteiermark mehr Sonnenstunden. Aber auch der Süden hat "Lichtblicke".

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Informationen zur Corona-Schutzimpfung

Hier wird geimpft!
Alle wichtigen Infos

Zum Corona-Ticker

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen