Österreich-Premiere an der FH Campus02
Per Drive-in zur Sponsionsurkunde

Sogar Bundespräsident Alexander Van der Bellen war zur ersten Drive-in-Sponsion Österreichs zugeschaltet.
3Bilder
  • Sogar Bundespräsident Alexander Van der Bellen war zur ersten Drive-in-Sponsion Österreichs zugeschaltet.
  • Foto: WOCHE
  • hochgeladen von Andrea Sittinger

Eine Mischung aus Autokino und Drive-in-Restaurant bildete heute die perfekte Kombination für eine Österreich-Premiere: An der Fachhochschule Campus 02 wurden die Absolventinnen und Absolventen von insgesamt fünf Studiengängen in einer Drive-in-Sponsion geehrt.
"Während andernorts bereits abgesagt wurde beziehungsweise mit Absagen spekuliert wird, wollten wir ein Zeichen setzen, dass auch in schwierigen Zeiten, Feierlichkeiten abgehalten werden können", erklärte Rektorin Kristina Edlinger-Ploder. „Studierende, die in dieser Zeit ihr Studium erfolgreich abgeschlossen haben, können mit besonderem Stolz darauf blicken. Sie verdienen es, dass wir ihnen auch einen entsprechenden Feier-Moment ermöglichen“. 
Über den Sommer wurde daher an verschiedenen Möglichkeiten gefeilt und schlussendlich die Entscheidung für dieses bisher einzigartige Format gefällt: In Summe wurden an die 20.000 Euro in die Hand genommen, wobei "aus mehreren kleineren Abschlussfeiern nun eben eine große geworden ist", wie Erich Brugger, Campus 02-Geschäftsführer betonte.

"Ich gelobe" mit der Hupe

Neu und ungewöhnlich war bei diesem Konzept der Sponsion nicht nur die Überreichung der Urkunden, sondern auch viele andere Kleinigkeiten: So waren einige Familien in Transportern "angereist", um entweder mehr Platz für Familie und Freunde beziehungsweise mitgebrachtes Essen und Trinken zu haben. Für den Beifall während der Ansprache wurden diesmal nicht die Hände, sondern die Hupen bemüht. Diese waren übrigens ebenfalls das Mittel der Wahl für das traditionelle "Ich gelobe".

Positives Echo der Alumni"

Anfangs war der Gedanke an diese Art des Abschlusses natürlich ungewohnt, aber das ist eine gute Lösung in einer so schwierigen Zeit", berichtete etwa Thomas Walchhofer aus Filzmoos, der heute seinen Bachelor in Marketing und Sales am "Drive-in-Schalter" in Empfang nahm.
Die Absolventinnen und Absolventen durften mit ihren Feier-Gästen im PKW anreisen und so – trotz räumlicher Trennung – gemeinsam den Feierlichkeiten beiwohnen. Mittels eigener Radiofrequenz wurde das Bühnenprogramm ins Autoradio übertragen. Für alle Verwandten und Freunde, die aufgrund des Settings nicht vor Ort sein konnten, gab es einen Live-Stream via Youtube.  „Außergewöhnliche Situationen erfordern eben außergewöhnliche Maßnahmen. Für uns bedeutet das eine außergewöhnliche Sponsion, an die wir uns noch lange zurückerinnern werden“, zeigte sich Alina Reinisch, Absolventin des Masterstudiums International Marketing, begeistert.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen