Rettungskräfte bitten um fairen Umgang

Ehrliche und genaue Angaben der Patienten, erleichtern den Einsatz der Rettungskräfte.
  • Ehrliche und genaue Angaben der Patienten, erleichtern den Einsatz der Rettungskräfte.
  • Foto: Rotes Kreuz/L. Kundigraber
  • hochgeladen von Christine Seisenbacher

Das Rote Kreuz Steiermark ist flächendeckend im Corona-Einsatz, führt täglich zahlreiche Testungen durch, organisiert das mobile Ärzteservice, unterstützt die Behörden in vielen Bereichen, vermittelt Freiwillige und Zivildienstleistende, liefert wichtige Informationen – und steht der Bevölkerung natürlich weiterhin mit seinen Rettungskräften zur Verfügung. „Um den Menschen bestmöglich helfen zu können, ist es aber wichtig, ein klares Bild der Lage zu haben“, sagt Landesrettungskommandant Peter Hansak. „Wir bitten daher um Fairplay - möglichst genaue und ehrliche Angaben der Patienten bezüglich ihrer Krankheitssymptome, speziell im Zusammenhang mit dem Corona-Virus.“

Fragen korrekt beantworten

Zu den üblichen Routinefragen der Helfer des Roten Kreuzes – Welche Beschwerden haben Sie? Gibt es Vorerkrankungen? Nehmen Sie Medikamente? etc. – kommen jetzt auch andere Fragen: Wie sieht es mit Symptomen aus, speziell Husten und Fieber? Waren Sie in Kontakt mit Behörden, und was haben die gesagt? „Genaue und transparente Angaben sind wichtig, damit Rettungskräfte, Krankenhauspersonal oder andere Patientinnen und Patienten nicht gefährdet werden", sagt Hansak. „Egal was die Menschen haben, ob sie in Quarantäne sind oder nicht, das Rote Kreuz hilft immer. Darauf kann sich die Bevölkerung verlassen.“
Das Rote Kreuz bittet um Unterstützung, um selbst bestmöglich helfen zu können. All jene, die zu Hause bleiben und andere vor einer Ansteckung schützen, leisten einen wertvollen Beitrag, und brauchen keine Angst vor Stigmatisierung zu haben. „Wir erleben aktuell eine große Hilfsbereitschaft“, sagt Rotkreuz-Landesgeschäftsführer Andreas Jaklitsch. „Gerade in Ausnahmesituationen wie jetzt kommt es umso mehr auf das solidarische Miteinander an. Um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen, sind das gegenseitige Vertrauen und der Zusammenhalt aller wichtiger als jemals zuvor.“

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen