Bahn und Stadt im Mega-Streit

StR Harald Kuchwalek: "Wir lassen uns nicht überrollen!"
2Bilder

Gemeinde klagt über ÖBB: "Gesetzeswidrig!" Die Bahn kontert: "Stadt war eingebunden - alles korrekt."

EBREICHSDORF (fs). "Wenn die von der Bahn glauben, wir lassen uns überrollen, dann haben sie sich getäuscht!", gibt sich Stadtrat Harald Kuchwalek kämpferisch. Er ist der Ansicht, die Bahnhofsverlegung auf die grüne Wiese bringt für 75 Prozent der Ebreichsdorfer und Weigelsdorfer Nachteile. Sie brauchen in Zukunft länger zum Bahnhof. "Also nix mit kürzeren Reisezeiten!" Ärger erregt auch eine ÖBB-Broschüre. Kuchwalek dazu: "Das versprochene dichtere Zugangebot ist uns nicht bestätigt worden. Jetzt davon zu schreiben ist unseriös!" Für Kopfschütteln sorgen die Themen WC Anlagen und die Wartung der Lifte beim neuen Bahnhof. Der Stadtrat: "Sie werben mit zwei Liften zu den Bahnsteigen und barrierefreien WCs. Die Toiletten bezahlt die Gemeinde ebenso wie die Wartung der Lifte!" Laut Kuchwalek haben sich die ÖBB geweigert, ebenerdige Zugänge zu den Bahnsteigen zu schaffen. "Für die Planung der P&R-Anlage haben sie einen Vertrag vorgelegt, den unser Rechtsberater als Knebelvertrag bezeichnet!" Seiner Meinung nach "Müsste es in Zukunft für die Bahnkunden besser und nicht schlechter werden." Und er beklagt: "Es ist für uns schwer in den ÖBB Abteilungen die tatsächlichen Entscheider zu finden!"

Landesweit so geregelt

Die BEZIRKSBLÄTTER konfrontierten den ÖBB-Pressesprecher Christopher Seif mit den Vorwürfen. Dieser kontert: "Zum Vorwurf die Verlegung des Bahnhofs bringt Nachteile: Die Trassenentscheidung für die Lage des neuen Bahnhofs zwischen Ebreichsdorf und Unterwaltersdorf wurde unter Einbindung der Gemeinde getroffen – dies auch deshalb, weil sich der neue Bahnhof im Stadtentwicklungsgebiet befindet und man hier seitens Gemeinde Chancen auf eine positive Entwicklung des Zusammenwachsens der beiden Orte sieht." Warum muss die Gemeinde WCs und Lift-Wartung bezahlen? "Nach langen Verhandlungen kam man zur Einigung, dass die WC-Anlage auf ÖBB-Kosten errichtet wird, aber die Gemeinde die Erhaltung und Wartung übernimmt. Dies ist NÖ-weit einheitlich geregelt."
Zu den ebenen Zugängen meint Seif: "Eine gesetzeswidrige Weigerung, ebene Zugänge zu schaffen, gab es nicht. Nachdem sich der neue Bahnhof in Hochlage befindet, ist ein ebener Zugang zum Bahnsteig nicht möglich. Zudem ist es gesetzlich verboten, dass Fahrgäste zum Erreichen von Bahnsteigen Gleise überqueren, die mit Geschwindigkeiten bis zu 200 km/h befahren werden. Somit ist die barrierefreie Gestaltung mittels Liften die beste Möglichkeit, einen stufenlosen Zugang zum Zug zu ermöglichen."
Und weiter: "Die Errichtung einer Park&Ride-Anlage ist als Gemeinschaftsprojekt zwischen Ländern, Gemeinden und ÖBB zu verstehen. Wir halten uns dabei an die geltenden Richtlinien.
Derzeit ist für die Anlage Ebreichsdorf ein Planungs- und Ausführungsvertrag in Erstellung. Es handelt sich hierbei um Musterverträge, die österreichweit in gleicher Weise gehandhabt werden."

StR Harald Kuchwalek: "Wir lassen uns nicht überrollen!"
Die ÖBB investieren viel Geld in den Ausbau ...

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Die Corona-Ampel soll dabei helfen, das Corona-Virus weiter einzudämmen.
2

Corona-Virus
Corona-Ampel für Niederösterreich

NIEDERÖSTERREICH. Das Corona-Virus begleitet uns nach wie vor jeden Tag - sei es durch das Tragen einer Maske in Supermärkten und Öffis oder bei der Wahl des Urlaubsortes. Damit nun ein besserer Überblick behalten werden kann und um eine großflächige Ausbreitung zu verhindern, wurde die sogenannte Corona-Ampel etabliert.  Was ist die Corona-Ampel? Die Corona-Ampel soll es ermöglichen gezielt dort Maßnahmen zu setzen, wo es nötig ist, um auf diese Weise Cluster und Hotspots einzudämmen und...

Anzeige
"Molières Schule der Frauen" ist die erste Premiere im Landestheater Niederösterreich nach der Sommerpause, die coronabedingt länger ausgefallen ist.
1 Aktion

Gewinnspiel
Die Bezirksblätter verlosen 3x2 Tickets für eine Vorstellung von "Molières Schule der Frauen" im Landestheater Niederösterreich

„Die Dumme frei’n heißt, nicht der Dumme werden! Frauen mit Geist – das bringt Beschwerden. Ich weiß, wie mancher kluge Mann fand in der klugen Frau Verderben.“ ST. PÖLTEN. Bei der Uraufführung vor rund 400 Jahren hat der Autor Molière mit dem Stück "Schule der Frauen" großes Aufsehen erregt. Wie skandalös die Inszenierung am Landestheater Niederösterreich ist? Überzeuge dich selbst davon & mach' bei unserem Gewinnspiel mit!  Zur HandlungArnolphe, ein alter, aber reicher Mann, will...

Hängebrücke vor dem Schlegeisspeicher
Aktion 2

**** Tirolherhof Tux
Ein starkes Stück Tux - Natur, Sport und Spa

Eine schrecklich nette Familie sorgt für Aufwind, Inhalte und mutige Statements im neuen Tirolerhof Tux Holzschnitzerei an der Decke und Hirschen an der Wand? Diese Architektur, die oft mit alpinem Gefühl verwechselt wird, findet man nicht im neuen Tirolerhof Tux, mittendrin in Lanersbach und direkt dran an Pisten, Wanderwegen und Klettersteigen. Quasi auf Tuchfühlung mit der wilden Tuxer Natur haben Maria & Joggl, Nina & Matthias für Herbst 2020 ihr Haus neu gedacht und...

Ein Häferl Tee, eine Kuscheldecke und ein gutes Buch - der perfekte Zeitvertreib für den nahenden Herbst!
Aktion 2

Gewinnspiel
Die Bezirksblätter verlosen Lesestoff für den Herbst!

NIEDERÖSTERREICH. Die Temperaturen sinken, die Sonnenstunden werden weniger und wir kommen zur Ruhe. In der kühleren Jahreszeit, verkriechen wir uns gerne in unseren eigenen vier Wänden und machen es uns gemütlich. Und was könnte gemütlicher sein, als sich mit einem guten Buch unter eine Decke zu kuscheln und uns in andere Welten zu träumen?  Im Jahr 1450 revolutionierte Johannes Gutenberg mit seinen metallenen, beweglichen Lettern den Buchdruck. Bis zu diesem Zeitpunkt brauchte es viel...

Anzeige
Mit der Unterstützung von Land und der Europäischen Union (LEADER) konnte dieses Gewinnspiel auf die Beine gestellt werden!
1 Aktion 18

Gewinnspiel
Jetzt Foto von deinem Lieblings-Elsbeerplatzerl hochladen & tolle Preise gewinnen!

WIENERWALD. Du wohnst zwischen Pyhra und Eichgraben oder bist dort viel unterwegs? Dann geh hinaus, schieß' ein Foto deiner Umgebung & schick' es uns! Es wartet ein Wochenende im Refugium Hochstrass auf dich und viele weitere, tolle Preise im Gesamtwert von über €1.000,-! Schnell mitmachen! 🍀 Das gibt's zu gewinnenHauptpreis: ein Wochenende für zwei Personen inkl. Saunagang im Refugium Hochstrass - für Infos zum Refugium hier klicken!  2. Platz: ein Genusserlebnis vom Haubenkoch...

Die Corona-Ampel soll dabei helfen, das Corona-Virus weiter einzudämmen.
"Molières Schule der Frauen" ist die erste Premiere im Landestheater Niederösterreich nach der Sommerpause, die coronabedingt länger ausgefallen ist.
Hängebrücke vor dem Schlegeisspeicher
Ein Häferl Tee, eine Kuscheldecke und ein gutes Buch - der perfekte Zeitvertreib für den nahenden Herbst!
Mit der Unterstützung von Land und der Europäischen Union (LEADER) konnte dieses Gewinnspiel auf die Beine gestellt werden!
Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen