Covid 19 – Ignoranz oder Dummheit
Ein Babyelefant an der Coronafront ...

Titelbild: Ein Babyelefant an der Coronafront
  • Titelbild: Ein Babyelefant an der Coronafront
  • Foto: ARD/WDR
  • hochgeladen von Silvia Plischek

In Zeiten des Covid 19 sollte man sich in gegenseitiger Rücksichtnahme mehr denn je auf (normalerweise) selbstverständliche Benimm- und Anstandsregeln besinnen! Die meisten unserer Landsleute halten sich daran! Leider gibt es aber auch immer wieder Zeitgenossen, die sich selbstgefällig über sämtliche Regeln der Vernunft und des guten Benehmens hinwegsetzen! Als Beispiel für den Gipfel der Ignoranz und Dummheit möchte ich Euch von meiner Begegnung mit einem "Babyelefanten" (hier im negativen Sinn als Synonym für einen mächtigen Körper mit wenig Verstand) berichten:

Pottendorf.  Gestern ging ich in einen Supermarkt, um ein paar Sachen einzukaufen. Nun, da die Zahl der Coronainfekionen wieder gestiegen ist, wird allgemein wieder zu höheren Sicherheitsmaßnahmen geraten. In NÖ besteht derzeit noch keine abermals verordnete Maskenpflicht, aber man sollte doch wenigstens die Hygiene- und Abstandsregeln einhalten.

Demzufolge habe ich mich mit entsprechendem Sicherheitsabstand und einem desinfizierten Einkaufswagerl bei der Kassa angestellt.
Plötzlich bemerke ich hinter mir ein Schnauben! Als ich mich vorsichtig umdrehe, steht auf Tuchfühlung hinter mir ein Kerl mit den Körpermaßen eines ausgewachsenen Elefanten und bläst mir ins Gesicht! Nachdem der Typ keine Anstalten macht, sich weniger knapp an mich zu drängen, sage ich freundlich, aber doch bestimmt zu ihm:
"Bitte halten Sie etwas Abstand!"

Das scheint ihn keineswegs zu beeindrucken, denn aus seinem mächtigen, schwarzen Vollbart erscheint nur ein höhnisches Grinsen ohne Antwort. Ergo bin ich mir nicht sicher, ob mich der offensichtlich seines Äußeren nach orientalische Hüne versteht. Ich versuche es somit noch einmal:
"Das ist nicht richtig, was Sie machen! ... Corona ist noch nicht vorbei!"

Nun erst zeigt sich, dass mich der ignorante Kerl sehr wohl verstanden hat, denn er entgegnet mir von sich selbst überzeugt in tiefstem Dialekt:
"WOS  I  MOCH,  IS  IMMA  RICHTIG!"

Daraufhin ich, verblüfft:
"Des is aber nur Ihre Meinung!"

Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, dass sich seine Frau, die sich mit einem kleinen Mädchen bis zuletzt hinter den breiten Schultern ihres Mannes versteckt hat, einbringt, und den anscheinend für die Badeanstalt auswendig gelernten Satz energisch von sich gibt:
"Wir sind ja eine Familie!"

Naja, - jetzt ist mir alles klar, bei denen stimmt was nicht, - und ich sage zu ihr:
"Ich gehöre aber nicht zu Ihrer Familie!"

Zu meiner Verwunderung sie daraufhin kleinlaut:
"Ahso!? ... Entschuldigung!"

Ich bemerke, dass aus dem höhnischen Grinsen des Bartträgers nun ein aggressives Zähnefletschen wird, und bin froh, zahlen zu können, um so schnell wie möglich den Supermarkt zu verlassen. Man weiß ja schließlich nicht, was dem rücksichtslosen, unverwundbaren (immunen) Herkules noch alles einfällt! 

Jedenfalls dürfte er mit dem Hirn einer Mücke die Abstandsregel mit dem Babyelefanten komplett missverstanden haben!!!

Newsletter Anmeldung!

50 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen