Stadtgemeinde Ebreichsdorf, Bezirk Baden (NÖ)
Gemeinderatswahlen am 26.01.2020 – NEOS Ebreichsdorf

Der Spitzenkandidat der NEOS, Herr Andreas Goldberg
2Bilder
  • Der Spitzenkandidat der NEOS, Herr Andreas Goldberg
  • Foto: NEOS Ebreichsdorf
  • hochgeladen von Silvia Plischek

EBREICHSDORF.   Anlässlich der am Sonntag, 26.01.2020, stattfindenden Gemeinderatswahlen wurden im Sinne einer objektiven Berichterstattung und im Interesse der Bevölkerung der Stadtgemeinde Ebreichsdorf die Parteien, die hier noch nicht zu Wort gekommen sind, ebenfalls befragt und haben ihre Statements abgegeben.

Der Spitzenkandidat der NEOS, Herr Andreas Goldberg, nimmt zu den u.a. Fragepunkten folgendermaßen Stellung:

Wie sieht Ihr Zukunftsprogramm aus und was sind für die Ebreichsdorfer NEOS die primären Herausforderungen?

ANDREAS GOLDBERG: Wir stellen Bildung über alles. Deshalb wollen wir sicherstellen, dass es ausreichend Betreuungsplätze und Pädagoginnen und Pädagogen in den Schulen gibt. Darüber hinaus schlagen wir vor, Schulgebäude und Pausenhöfe für ein lernfreundliches Klima zu begrünen. Das lässt sich auch im Ortskern umsetzen. Nachdem ein Hitzerekord den nächsten jagt, braucht es einen grünen Ortskern, anstatt einer Betonwüste. Weiters wollen wir NEOS daran arbeiten, den Ortskern zu beleben und die Ortsteile sicher miteinander zu verbinden. Am Beispiel Schranawand sieht man, dass es keinen sicheren, beleuchteten Weg zu einem anderen Ortsteil gibt, der für Fußgänger oder Radfahrer erreichbar ist. Im Gesundheitsbereich ist uns ein eigenes Primärversorgungszentrum in Ebreichsdorf ein Anliegen. Und natürlich wollen wir eine transparente Gemeinde, die verschiedene Formen der Bürgerbeteiligungen auch online anbietet und es erlaubt, dass Amtswege künftig auch digital erledigt werden können.

Was verstehen Sie unter Sozialität, Demokratie und Bürgernähe?

ANDREAS GOLDBERG: Per Definition ganz wesentliche Punkte, die vor allem in der Gemeindepolitik eine Rolle spielen. Die Kommunalpolitik ist nämlich der direkteste Weg, um das eigene Lebensumfeld zu gestalten. Dazu braucht es Bürgerinnen und Bürger, die mutig aufstehen und anpacken. Dazu braucht es aber auch bürgernahe Politikerinnen und Politiker, die als Vorbild mutig vorangehen und Demokratie ernst nehmen.

Was möchten die Ebreichsdorfer NEOS im Gemeinderat in Zukunft verbessern, wie könnte die Zusammenarbeit effektiver funktionieren und kooperativer gestaltet werden?

ANDREAS GOLDBERG: Ich bin davon überzeugt, dass die Bewohner in Ebreichsdorf und die Gemeindepolitik näher zusammenrücken müssen. Ein Sprichwort sagt, beim Reden kommen die Leute zusammen. Da ist viel Wahres dran. Wenn wir es schaffen, die etwas mehr als 10.000 Einwohner möglichst gut einzubinden und sie beispielsweise online über ihre Sorgen und Anliegen zu befragen, können maßgeschneiderte Lösungen entstehen. Mehr Kommunikation beugt Kommunikationsproblemen und Missverständnissen vor.

Warum sollte man die Ebreichsdorfer NEOS am 26. Jänner 2020 wählen?

ANDREAS GOLDBERG: NEOS ist ein Angebot an all jene, denen nicht nur ein zukunftsfittes, sondern auch ein transparentes und bürgernahes Ebreichsdorf am Herzen liegt. Wir wollen, dass Bürgerinnen und Bürger verstärkt in die Gestaltung der Stadtgemeinde eingebunden und ihre Ideen als Chance und Potenzial verstanden werden.

Was würde ein NEOS-Bürgermeister anders bzw. besser machen?

ANDREAS GOLDBERG: Ich persönlich sehe den Bürgermeister als Dienstleister, der den Bürgerinnen und Bürgern verpflichtet ist. Deshalb ist mir eine gelebte Bürgerbeteiligung ein echtes Anliegen – ich denke da etwa an verpflichtende Befragungen vor Projektbeginn oder an einen aktiven Kinder-, Jugend- und Seniorengemeinderat. Dass das ein echtes Herzensthema ist, haben wir bewiesen.
Wir sind nicht nur vor Wahlterminen, sondern seit der Gründung unseres Teams vor einem Jahr in der Gemeinde unterwegs.

Der Spitzenkandidat der NEOS, Herr Andreas Goldberg
Die NEOS der Stadtgemeinde Ebreichsdorf - Andreas Goldberg und sein Team
Autor:

Silvia Plischek aus Steinfeld

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

70 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Lokales
Jennifer Gründwald trainiert fleißig, damit ihr Körper wieder Kraft bekommt. Ihre Spende ist für ein Heim-Trainingsgerät.
6 Bilder

Wir helfen
Wir helfen im Februar: Trainingsgerät für Jennifer, die gegen ihre Spastik kämpft

Ihre Spende für einen Aktiv-Passiv-Heimtrainer für Jennifer Grünwald (28) NÖ/GRAFENWÖRTH. "Ich bin Spastikerin und linksseitig etwas gelähmt. Aber ich will eigenständig leben und wieder arbeiten, das ist mein Ziel." Jennifer Grünwald (28) ist eine starke junge Frau. Doch leicht hat sie es in ihrem Leben nicht. Schon ihre Geburt war schwierig. "Ich hatte schon immer gesundheitliche Probleme. Aber 2014 ist dann alles ausgebrochen: Taubheit, Nerven eingeklemmt, Anfälle." Damit war auch ihr...

Politik
10 Bilder

Europa
Ein Hauch von Brüssel am Stammtisch

Lukas Mandl als Stargast beim „Stammtisch“ der JVP Bezirk Mistelbach Staatz-Kautendorf. Jugendliche aus dem ganzen Mistelbach trafen sich in Staatz zum „EU-Plausch“ mit Europa-Abgeordneten. STAATZ. Brüssel ist 1.200 Kilometer entfernt - genau so weit weg scheinen die EU und die Vorgänge auf europäischer Ebene zu sein. Zu zeigen, dass Abgeordnete des europäischen Parlaments eben nicht Vertreter der EU in Österreich, sondern Vertreter Österreichs in Europa sind, das sieht der Gerasdorfer...

Lokales
DSDS Auslands-Recall: Lydia Kelovitz, Chiara D’Amico, Tamara Lara Pérez und Nataly Fechter singen „Back To Black“ von Amy Winehouse
3 Bilder

DSDS, Pielachtal
Lydia und Nataly im Auslandsrecall von DSDS

Die Jury, bestehend aus Dieter Bohlen, Pietro Lombardi, Oana Nechiti und Xavier Naidoo war begeistert von den Auftritten des zweiten Auslandsrecalls im Tsitsikamma Nationalpark an der Garden-Route. Nur eine Kandidatin musste am Samstag, 22.02. den Wettbewerb verlassen: Die Schweizerin Vanissa Toufeli. PIELACHTAL. Am Dienstag, den 25.02. (20:15 Uhr bei RTL) stehen Lydia (29) aus St. Egyden a. Steinfeld und Nataly (25) aus Prinzersdorf im nächsten Auslandsrecall. Südafrika-Recall Die...

Lokales
Künstlerin Romana Dienstbier bei der Vernissage: "Vulva Art & Körperlandschaften" in der Galerie für Gegenwartskunst bei Josef Hofmarcher
19 Bilder

Vulva Art & Körperlandschaften
Vulva-Kunst für die Scheibbser

Mit ihrer Vulva-Kunst stößt Romana Dienstbier aus Oberndorf so manchen Betrachter im Bezirk vor den Kopf. BEZIRK SCHEIBBS. Schon in jungen Jahren hatte die aus Purgstall stammende Romana Dienstbier die Kreativität für sich entdeckt und zeichnete und malte schon als Kind sehr gerne. Vor Kurzem fand in der Galerie für Gegenwartskunst Hofmarcher in der Scheibbser Altstadt die Vernissage zu ihrer aktuellen Ausstellung "Vulva Art & Körperlandschaften" statt. Die Weiblichkeit...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen