Oberwaltersdorf setzt auf Sonnenkraft

Hortkinder mit Vizebürgermeister Manfred Schärfinger, Energiebeauftragte Gaby Wilflinger, Bundesrätin und Gemeinderätin Angela Stöckl, Christian Reim (Wien Energie) und Karl Mayerhofer jun. von KPK Lightcraft GmbH
7Bilder
  • Hortkinder mit Vizebürgermeister Manfred Schärfinger, Energiebeauftragte Gaby Wilflinger, Bundesrätin und Gemeinderätin Angela Stöckl, Christian Reim (Wien Energie) und Karl Mayerhofer jun. von KPK Lightcraft GmbH
  • Foto: zVg
  • hochgeladen von Elisabeth Martschini

OBERWALTERSDORF. Dass ein verantwortungsbewusster Umgang mit Energie nichts mit Verzicht und Selbstkasteiung zu tun haben muss, erlebten die Oberwaltersdorfer Bürger beim "Tag der Energie" in der Bettfedernfabrik.

Ein Park für Solarenergie
Einer der größten Photovoltaik-Parks Österreichs soll in Oberwaltersdorf errichtet werden. Präsentiert wurde das Vorhaben im Rahmen des „Tags der Energie“ in der Bettfedernfabrik, bei dem die Besucher auch viele Informationen zu Energiesparen, ökologisch nachhaltigen Energieeinsatz und Elektromobilität bekamen. „Energie mit Phantasie“ stand beim Workshop mit den Kleinsten, das Oberwaltersdorfer „Solarkraftwerk“ bei ihren Eltern im Zentrum.

Mitmachen und gewinnen
In Niederösterreich soll bis 2030 die Hälfte des Stroms aus erneuerbaren Energiequellen kommen. Mit der Errichtung des „Solarkraftwerkes“ unternimmt Oberwaltersdorf einen Schritt in diese Richtung. Das Kraftwerk entsteht auf einer 13.000 m2 großen landwirtschaftlichen Fläche an der B210. Das Besondere daran: Es ist ein Bürgerbeteiligungsprojekt. Das heißt, die Marktgemeinde Oberwaltersdorf stellt das Grundstück zur Verfügung, auf dem KPK Ligthcraft mit 2.000 Sonnenpanelen Oberwaltersdorfs Solarkraftwerk errichtet. Das Kraftwerk soll jährlich 500 Megawattstunden sauberen Sonnenstrom liefern und damit 200 Haushalte versorgen. Wien Energie ist Eigentümerin und Betreiberin der Anlage, an der jeder Oberwaltersdorfer bis zu 10 Sonnenpanele erwerben kann. „Eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten“, sind sich die Anbieter sicher. „In den kommenden zwei Wochen haben die Oberwaltersdorfer das Vorkaufsrecht“, verkündet Bürgermeister Markus Gogollok stolz.

Autor:

Elisabeth Martschini aus Baden

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!


Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.