"Wohnkomfort, der leistbar ist"

Hans Peter Haselsteiner, LH Mikl-Leitner, Ortschef Jechne (v.l.).
2Bilder
  • Hans Peter Haselsteiner, LH Mikl-Leitner, Ortschef Jechne (v.l.).
  • Foto: E. Schmidbauer
  • hochgeladen von Elisabeth Schmidbauer

Hans Peter Haselsteiner bringt mit dem Zinshaus innovatives und leistbares Wohnen nach Mitterndorf.

MITTERNDORF. Es herrscht großer Andrang in der Erlaugasse in Mitterndorf. Eine Traube an Menschen hat sich vor der Nummer 28 versammelt, in der Gasse selbst reiht sich ein geparktes Auto an das nächste. Der Grund für das geschäftige Treiben: das in Rekordzeit gebaute Landzinshaus wird heute offiziell eröffnet. Innerhalb weniger Monate sind hier elf Wohneinheiten entstanden, in modularer Holzbauweise und nach neuesten technischen Standards. Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner hat sich dafür angekündigt und Hans Peter Haselsteiner himself, Mehrheitseigentümer der LZH Landzinshaus GmbH, ist gekommen.

Leistbares Wohnen

"Das Landzinshaus steht für leistbares Wohnen, Umweltverträglichkeit und effiziente Nutzung von Baugrund", so Axel Mader von Peak Pride Management GmbH bei seinen einleitenden Worten. Demnach können die elf Wohneinheiten durch die modulare Holzbauweise nach der Technologie von Lukas Lang Building Technologies GmbH günstiger als herkömmliche Wohnungen und zudem provisionsfrei angeboten werden. Und: "Trotz des günstigen Preises von durchschnittlich 7,90 Euro pro Quadratmeter erwartet die neuen Mieter ein Höchstmaß an Komfort."

Eigenheime nicht leistbar

"In den 1970er, als ich ein junger Mann war, war es selbstverständlich sich ein Eigenheim leisten zu können, wenn man nur genug arbeitete", so Hans Peter Haselsteiner. "Heute ist das nicht mehr möglich, familien-gerechtes Wohnen ist sehr schwierig geworden." Mit dem Landzinshaus habe man ein Konzept entwickelt, das aber genau das könne. "Die Grundidee ist, dass man auf die vielen individuellen Wünsche verzichtet und einen Standard entwirft, der 90 Prozent der Bedürfnisse abdeckt."

Voll augestattet

Das bedeutet im Fall vom Mitterndorfer Zinshaus: eine voll ausgestattete Küche, Parkettböden, Fußbodenheizung, ein vollwertiges Badezimmer, Internet-anschluss, Sonnenschutz und Carport. "Genügend leistbaren Wohnraum zu schaffen ist eine der großen, politischen Herausforderungen unserer Gesellschaft und die Landzinshäuser werden ihren Beitrag dazu leisten", so Haselsteiner.

Vorzeigeprojekt

Begeistert gaben sich auch Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Bürgermeister Thomas Jechne. "Wohnen muss leistbar, ressourcenschonend und lebenswert sein und zwar in allen Regionen", so die Landeshauptfrau. "Das Projekt Landzinshaus zeigt vor wie es geht." Das Projekt füge sich zudem perfekt in den Siedlungsbereich ein, so Ortschef Jechne. "Und ich hoffe, dass es nicht das letzte Landzinshaus-Projekt in Mitterndorf bleibt."

Hans Peter Haselsteiner, LH Mikl-Leitner, Ortschef Jechne (v.l.).
Effizientes Bauen: das Mitterndorfer Landzinshaus.
Autor:

Elisabeth Schmidbauer aus Steinfeld

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen