Stadtgemeinde Ebreichsdorf, Bezirk Baden (NÖ)
Gemeinderatswahlen am 26.01.2020 – FPÖ Ebreichsdorf

Der Spitzenkandidat der Ebreichsdorfer FPÖ - STR Markus Gubik
2Bilder
  • Der Spitzenkandidat der Ebreichsdorfer FPÖ - STR Markus Gubik
  • Foto: FPÖ Ebreichsdorf
  • hochgeladen von Silvia Plischek

EBREICHSDORF.  Anlässlich der am Sonntag, 26.01.2020, stattfindenden Gemeinderatswahlen wurden im Sinne einer objektiven Berichterstattung und im Interesse der Bevölkerung der Stadtgemeinde Ebreichsdorf die Parteien, die hier noch nicht zu Wort gekommen sind, ebenfalls befragt und haben ihre Statements abgegeben.

Der Spitzenkandidat der Ebreichsdorfer FPÖ, STR Markus Gubik, nimmt zu den u.a. Fragepunkten folgendermaßen Stellung:

Wie sieht Ihr Zukunftsprogramm aus und was sind für die Ebreichsdorfer FPÖ die primären Herausforderungen?

MARKUS GUBIK: Ebreichsdorf ist eine lebenswerte Stadt, die vor großen Herausforderungen steht. Die Kinderbetreuung muss optimiert werden und es müssen Themenspielplätze geschaffen werden. Auch Altern in Würde muss gewährleistet sein, daher braucht es dringend ein Alters- und Pflegeheim. Vor allem aber wollen wir keine Monsterbauten in Ebreichsdorf.

Die roten Zubetonierer müssen gestoppt werden – das gelingt nur mit einer starken FPÖ!

Was verstehen Sie unter Sozialität, Demokratie und Bürgernähe?

MARKUS GUBIK: Zuhören, Zeit für die Anliegen der Bürger haben und mich verstärkt um die kleinen Probleme kümmern. Bei wichtigen und umstrittenen Fragen kann ich mir eine Volksbefragung vorstellen.

Was möchte die Ebreichsdorfer FPÖ im Gemeinderat in Zukunft verbessern, wie könnte die Zusammenarbeit effektiver funktionieren und kooperativer gestaltet werden?

MARKUS GUBIK: Zusammenarbeiten und gute Ideen von welcher politischen Partei auch immer unterstützen.


Warum sollte man die Ebreichsdorfer FPÖ am 26. Jänner 2020 wählen?

MARKUS GUBIK: Ebreichsdorf verdient mehr als einen Teilzeit-Bürgermeister. Das Ziel der FPÖ ist es, so stark zu werden, damit Monsterbauten in Zukunft verhindert werden können und dadurch die Lebensqualität erhalten bleibt.

Was würde ein FPÖ-Bürgermeister anders bzw. besser machen?

MARKUS GUBIK: Ich bin Vollzeit für Ebreichsdorf und alle Bürger da!

Der Spitzenkandidat der Ebreichsdorfer FPÖ - STR Markus Gubik
FPÖ Stadtgemeinde Ebreichsdorf - Lisa und Markus Gubik
Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

3 Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Martin Locher hat Anfang Februar ein neues Album veröffentlicht.
Aktion Video 4

Gewinnspiel
Die Bezirksblätter verlosen 10 handsignierte CDs von Martin Lochers neuem Album "Hamweh"!

Der Tiroler Sänger Martin Locher hat Anfang Februar sein neues Album auf den Markt gebracht. Bald tourt er auch wieder durch Niederösterreich. Und damit die Niederösterreicher einen kleinen Vorgeschmack kriegen, verlosen die Bezirksblätter 10 handsignierte CDs des neuen Albums "Hamweh".  NÖ. Quarantäne machte das Unmögliche möglich. Geschrieben, komponiert und aufgenommen im Schlafzimmer erschien am 5. Februar 2021 das neue Album. Auf dem dritten Album ertönen 12 Musiktitel des österreichischen...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen