02.11.2017, 19:57 Uhr

Bauer sucht (k)eine Frau auf der Dorfbühne St. Veit

Ein humorvoller, unterhaltsamer Abend

Was passiert wenn die liebe Verwandtschaft beschließt für den Bauern eine Frau zu suchen?
Auf alle Fälle ein mords Durcheinander auf der Bühne und ein Publikum bei dem kein Auge trocken blieb.

Bauer sucht (k)eine Frau

Norbert Größ, einer der aktivsten Autoren des Kaiser Verlages stellte sein Lustspiel "Bauer sucht (k)eine Frau" dem Ensemble der Dorfbühne St. Veit zur Verfügung.
Die Laientheatergruppe "Dorfbühne St. Veit", gegründet im Sommer 2014 um das ehemalige Volksheim St. Veit zu erhalten, setzte das Thema  unter der Regie von Renate Weber mit viel Witz und Humor um.
Robert Wille als nichtheiratswilliger Bauer, der eigentlich nur auf seine vier neuen Milchkühe wartet und das gesamte Ensemble sorgten für zwei Stunden dafür, dass bei den Zuschauern kein Auge trocken blieb. Außer dem großartigen Humor wurde auch der eine oder andere Seitenhieb auf die heutige TV- Reality Show Gesellschaft abgegeben.

Lachsalven und Gaudi im Publikum

Gertrude Halwachs, Dorli Schönkhammer, Rowitha Grundner hatten wie Kerstin Gmoser- Danzer, Rita Eichlehner, Marco Pötl und Natalie Hübsch einen überaus unterhaltsamen Sonntag Abend. Susanna Horvath und Karin Goldschald wählten die St. Veiter Dorfbühne als alternative zum Sonntägigen TV- Tatort und Pia und Paul Panzenböck hatte schon vor Beginn des Stückes ihre Hetz.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.