31.01.2018, 08:47 Uhr

Bezirksbauernball Triestingtal

Die fleißigen Helferinnen der Landjugend

Fesche Dirndln, kernige Buam

Zum 12ten mal fand im wunderschön geschmückten Glassalon in Neuhaus der Bezirksbauernball Triestingtal statt.
Trotz Bundesheer und Prüfungsstress schafften es die Ballorganisatoren Theresa Herzog und Martin Ströcker- Grandl von der Landjugend den 450 Ballgästen eine perfekte Ballnacht zu bescheren.

Eine Veranstaltung für jung und jung gebliebene


Dieser Ball bot für alle etwas. Die tanzwütigen Ballgäste wurden von der Ballband "Dirndl Rocker" bestens mit versorgt. Im Discozelt wurde Musik aus der Dose geboten.
In der Eröffnungsrede bedankten sich Theresa Herzog und Martin Ströcker- Grandl bei allen Helfern sowie bei allen Spendern der Tombolapreise.
Neben dem Hausherren Bürgermeister Johann Miedl konnte auch Josef Balber als Ehrengast begrüßt werden.
Johann Miedl hob in seinen Eröffnungsworten das vorbildliche Miteinander von Landjugend, Bauernbund, örtlicher Wirtschaft und Bauern hervor und bedankte sich bei den Organisatoren für ihre Tätigkeit in der Region.

Die Landjugend hält zusammen

Von Gutenstein über Kaumberg, Hainfeld-Lilienfeld bis Bruck an der Leitha, jede Landjugendgruppe füllte einen Tisch. Das ist so bei uns, wenn eine Gruppe einlädt, dann sind wir zur Stelle. Im Stichgelassen wird niemand, wir halten zusammen. Das ist der Tenor und das macht die Landjugend stark.
Nicht nur die Jungen kamen, natürlich auch die der Landjugend entwachsenen. So hatten die fleissigen Helferinnen  alle Hände voll zu tun um alle alle Gäste mit Speisen und Getränken zu versorgen.

Schnell noch alles gerichtet- eine Gaudi bis in den frühen Morgen

Schnell noch die Frisur gerichtet- Ricarda Preslicka legte noch rasch Hand an Viktorias Zöpfen. Monika und Martin Leitner, die Landjugend Gutenstein hatten von Anfang an ihre Hetz. Für Josef Balber mit Gattin Maria, Sandra Miedl, Johann Miedl und Franz Pechhacker begann der Abend an der Weinbar. Hannes Steiner, Engelbert Zauner, Martin Stockreiter, Ferdinand Winzer, Kerstin Lechner und Christoph Nagel hatten bis zum Nachhause gehen, wie alle andern Gäste, eine mords Gaudi und sind ganz sicher beim Bauernball 2019 wieder dabei.

Auch zum Dirndl darf das Tascherl nicht fehlen

Um auch am frühen Morgen genau so entzückend wie zu Ballbeginn auszusehen braucht es für Sandra Miedl nur ihren Lippenstift von Dior und ein wenig Make Up. Beides verstaut sie neben Taschentücher und Kleingeld in ihrem kleinen aber feinen Handtascherl. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.