„Glück hängt nicht von äußeren Umständen ab“

Rupert Federsel mit seinem neuen Buch „Mut zum Glücklichsein“.  Foto: Thöne
  • Rupert Federsel mit seinem neuen Buch „Mut zum Glücklichsein“. Foto: Thöne
  • hochgeladen von Sabine Thöne

Als kritischer Zeitgenosse und Studentenvertreter an der Theologischen Fakultät der Universität Regensburg war Rupert „Rup“ Federsel sogar dem jetzigen Papst Benedikt XVI. ein Begriff. Der 72-jährige Steyrer lässt mit einem
neuen Buch aufhorchen.

STEYR. In seinem bisher zehnten Buch mit dem Titel „Mut zum Glücklichsein“ geht es um Geschichten, die das Leben erzählt, um alltägliche Probleme, Sorgen und Ängste. Schicksale, die Rupert Walter Federsel in seiner langjährigen Praxis als Psychotherapeut und Lebensberater in Steyr untergekommen sind.
Er hat sie in Form von Briefen an ehemalige Klienten veröffentlicht. Briefe, die er ihnen allerdings nie tatsächlich geschrieben hat.

„Ohne meine Klienten gäbe es dieses Buch nicht“, sagt Federsel. Es sei ihnen gewidmet. Den zweiten Schwerpunkt des 185 Seiten starken Bands machen tiefsinnige Gedichte und Texte über Ehe und Partnerschaft aus, über Familie, den Glauben, Krankheit als Botschaft und die Liebe, „unsere schönste und größte Kraft“.

Was ist Glück überhaupt? „Zum Glück haben wir alles, was wir brauchen“, sagt Rupert Federsel. „Fast alles.Vielen fehlen nur der Mut und die innere Erlaubnis zum Glücklichsein“, weiß der pensionierte Priester, der von 1983 bis 1987 auf Missionseinsatz in Zimbabwe war. In den afrikanischen Dörfern seien ihm mehr glückliche Menschen begegnet als in den Großstädten Europas, erzählt der Weitgereiste.

„Wir dümpeln vor uns hin“
„Glück hängt nicht von äußeren Umständen ab, Glück ist eine innere Befindlichkeit.“ Federsel appelliert an die Menschen, doch mehr Mut zu sich selbst, zu den eigenen Gefühlen und zum Glücklichsein zu haben. „Gerade wir Österreicher dümpeln oft unzufrieden vor uns hin“, sagt der Psychotherapeut. „Glück ist jedem Menschen jederzeit möglich. Es wird Zeit, uns das allmählich auch trauen zu wollen.“

Rupert Federsel hat ein bewegtes Leben hinter sich. Er ist gelernter Tischler, absolvierte das Gymnasium, ein Theologie- und Philosophiestudium und wurde 1973 zum Priester geweiht. Er war Kaplan in Steyr (Ennsleite) und Nationalkaplan der Kath. Arbeiterjugend (KAJ). Nach seinem Pfarrerposten in Großraming arbeitete er von 1992 bis 2004 im Caritas-Jugendheim Gleink.

Seit 1991 brachte Federsel im Abstand von zwei Jahren zehn Bücher heraus. Die Ideen für das nächste Werk hat er bereits im Kopf. „Es geht um Geschichten über das menschliche Zusammenleben“, verrät er. Vielleicht erscheint es ja im Herbst in zwei Jahren ...

• Das Buch „Mut zum Glücklichsein“ ist im Bayer Verlag in Linz erschienen und im Buchhandel um 16,60 Euro erhältlich. Buchbestellungen sind auch bei Stefanie Ahrer möglich: Taschelried 4, 4400 Steyr, Tel. 07252/70074.
Homepage: www.federrup.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen