Blutdruckkontrolle ist im Winter besonders wichtig

2Bilder

Im Winter hat man nicht nur mit Erkältungskrankheiten und Grippeviren zu kämpfen, sondern auch mit Herz- Kreislauferkrankungen wie Herzinfarkt und Schlaganfällen. Ursache dafür könnte ein zu hoher Blutdruck (Hypertonie) sein.

STEYR. Wer glaubt, Herz-Kreislauf Erkrankungen wären nur im Sommer ein Thema, irrt. Durch die kalten Temperaturen ziehen sich die Blutgefäße zusammen und verengen sich, wodurch der Blutdruck steigt. In erster Linie sind besonders ältere Menschen betroffen, aber auch bei jüngeren Personen kann der Blutdruck durch einen hektischen, ungesunden Lebensstil erhöht sein.
„Besonders Risikofaktoren wie Übergewicht, zu wenig Bewegung, Rauchen und der übermäßige Konsum von aufputschenden, koffeinhaltigen Getränken lassen den Blutdruck in die Höhe schnellen“, erklärt Mag. Dr. Annemarie Nusime, Pharmazeutin der Resthofapotheke Steyr. Von Hypertonie spricht man übrigens nur, wenn einer oder beide Blutdruckwerte dauerhaft über 140/90 mmHg liegen. Kurzfristige Erhöhung durch Treppen steigen oder körperliche Anstrengung, zählen nicht dazu. Wer öfters unter Schlafstörungen und Kopfschmerzen leidet, sollte unbedingt den Arzt aufsuchen, denn diese Symptome könnten auf eine Hypertonie hinweisen. Auch wenn man keine körperlichen Beschwerden hat, sollte man generell öfters den Blutdruck messen. Bleibt der hohe Blutdruck nämlich zu lange unbehandelt, führt dies zu koronaren Herzerkrankungen wie Angina pectoris, Herzinfarkt oder Schlaganfällen. „Was man auch nicht außer Acht lassen darf, ist die Tatsache, dass auch die Nieren sehr darunter leiden. Unsere Nieren tragen sehr viel zur Blutdruckregulierung durch das Renin-Angiotensin-Aldosteron-System, ein Regelkreislauf von verschiedenen Hormonen und Enzymen, die den Salz- und Wasserhaushalt unseres Körpers steuern, bei. Unbehandelter Bluthochdruck kann somit auch zu Nierenversagen führen“, so Nusime.
Die gute Nachricht ist: eine Behandlung mit Medikamenten ist nicht immer notwendig. Wenn man bei Übergewicht ein paar Kilos abnimmt, regelmäßigen Ausdauersport wie zügiges Spazieren gehen und Wandern betreibt, generell kurze Strecken zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurücklegt, tierische Lebensmittel durch pflanzliche Vollwertkost ersetzt und seine Speisen mehr würzt anstatt zu salzen, kann mitunter durch eine geänderte Lebensweise der Blutdruck normalisiert werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen