Erfindung
Astrid Tempelmayr bei der Show „Das Ding des Jahres“

Mit ihrer Erfindung "shoe-tattoo" will die Wolfernerin bei der Show punkten
WOLFERN. „Von der Idee weg dauerte es circa zwei Jahre, in denen viel Zeit und Budget in die Entwicklung, Materialfindung, Produktion bis hin zur Patentierung und zum fertigen online-shop investiert wurde. Bis auf die Zeit der Entwicklung des Produktes konnte ich aufgrund meiner jahrelangen Berufserfahrung die komplette Umsetzung selbst machen", so Astrid Tempelmayr.
Ihre Leidenschaft für Schuhe hat die Marketingleiterin  auf ihre Erfindung gebracht. "Mit shoe-tattoo hat jede Frau die Möglichkeit ihren Schuh in wenigen Schritten zum Unikat zu machen. Deshalb sollte shoe-tattoo ‚Das Ding des Jahres‘ werden". 
Experte Joko Winterscheidt probiert die High Heels mit shoe-tattoo: Was er dazu sagt und wie das Publikum entscheidet, sehen die Zuschauer bei „Das Ding des Jahres“ – ab 19. Februar 2019, dienstags, um 20:15 Uhr auf ProSieben.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen